Titelaufnahme

Titel
Planung eines robusten und ausfallsicheren Richtfunksystems für die Berufsfeuerwehr Wien
Weitere Titel
Planning of a failsafe point-to-point radio system for the Berufsfeuerwehr Wien
VerfasserStefl, Johannes
Betreuer / BetreuerinPaulis, Herbert
Erschienen2016
Datum der AbgabeMai 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Richtfunksystem / Ausfallsicherheit / Redundanz / Planung
Schlagwörter (EN)Point to Point Radio System / Failsafe / Redundancy / Planing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Planung eines robusten und ausfallsicheren Richtfunksystems für die Berufsfeuerwehr Wien.

Der erste Abschnitt gibt Aufschluss über die einzelnen Teilsysteme des bestehenden analogen 2m-Datenfunksystems und beinhaltet die Statuserhebung und die Anforderungsanalyse für das Richtfunksystem.

Da es im Bereich Datenrichtfunk, sei es SDH- bzw. PDH- oder IP-Richtfunk, noch keine Erfahrungen in der IKT-Abteilung der Feuerwehr gibt, wurde eine Teststrecke zwischen zwei Feuerwachen aufgebaut und betrieben um die Skeptiker hinsichtlich des Übertragungsmediums "Luft" zu überzeugen. Weiters soll diese Teststrecke als Pilot-Richtfunk-Link für Tests hinsichtlich Performance, RTT (Round Trip Time) und Beeinflussung des Wetters bei Nebel bzw. Regen oder Schneefall dienen.

Nach den positiven Ergebnissen hinsichtlich Stabilität, Robustheit und Performance der Teststrecke wurde die Planung eines Richtfunksystems als nächster Schritt gesetzt. Ein großes Augenmerk wurde auch auf die Standortauswahl gelegt.

Mit der Standortauswahl geht auch die Ertüchtigung dieser, als Netzknoten, einher. Hier wurde besonders auf eine hohe Verfügbarkeit des Systems großen Wert gelegt.

Diese Arbeit zeigt, dass ein redundantes und ausfallsicheres Netz mit der Richtfunktechnik in Verbindung mit geeigneten Hochstandorten umsetzbar ist. Weiters fällt bei einem vergleichbaren LWL-Netz der Wartungsaufwand höher aus.

Auch der finanzielle Aufwand ist trotz laufenden Lizenzgebühren bei Richtfunk (diese entstehen bei Nutzung von Frequenzen im lizenzpflichtigen Band) geringer.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the planning of a failsafe point-to-point radio system. The first part examines the various parts of the current existing 2m data radio system and analyses the status quo and its requirements.

Up until now the IT-Department of the Berufsfeuerwehr Wien has not made any experience with point-to-point radio transmission system such as SDH, PDH or IP. Therefore, to analyze it further, a testing environment system between two fire stations has been set up. The test system also provides observance of the performance, RTT (Round Trip Time) and the impact of the weather in case of fog, snow or rain.

The testing system resulted in very positive feedback with regards to robustness, stability and performance. The next step of the thesis was to plan a point-to-point radio system. The main focus was set on the location. Together with the site selection, the strengthening and the availability of the system as node was also emphasized on.

The thesis shows that reliable and redundant point-to-point radio system in combination with suitable elevated locations is viable. In comparison to the fiber-optic technique, point-to-point radio systems are cheaper to maintain. Overall, despite of the regular fees for licenses of point-to-point radio systems, due to the usage of frequencies bands, the point-to-point radio system still will cause less costs than any other comparable system.