Titelaufnahme

Titel
Evidenzen zur Wirksamkeit des CO-OP-Ansatzes bei erwachsenen Menschen nach Insult
Weitere Titel
Evidence to the effectiveness of the CO-OP approach to adults with stroke
VerfasserPrammer, Judith
Betreuer / BetreuerinSchönthaler, Erna
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)CO-OP-Ansatz / Erwachsene / Insult / Schlaganfall
Schlagwörter (EN)CO-OP approach / „cognitive orientation to daily occupational performance” / adults / stroke
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einführung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Darstellung des derzeitigen Wissenstands zur Effektivität der Anwendung des CO-OP-Ansatzes (cognitive orientation to daily occupational performance) bei erwachsenen Menschen nach Insult.

Methode: Es wurden alle Studiendesigns außer Expertenmeinungen sowie nur jene Studien, die den CO-OP-Ansatz an Menschen nach einem erlittenen Insult testen, in die Arbeit inkludiert. Die Literaturrecherge wurde in den Datenbanken CINAHL, Academic Search Elite, OT-Seeker, Pub-Med und Cochrane Library durchgeführt. Es wurden insgesamt 6 Studien gefunden, die den Inklusionskriterien entsprachen. Diese wurden anschließend in Anlehnung des McMaster-Formulars bewertet und deren Studiendesign in die Evidenzpyramide nach Borgetto et. al. eingeordnet.

Resultat: Der CO-OP-Ansatz ist nach dem derzeitigen Wissensstand ein effektiver Ansatz, bei dem bereits innerhalb einer Intervention von ca. 10 einstündigen Einheiten eine Verbesserung von drei selbstgewählten Zielfertigkeiten erlangt wird. Auch der Transfer der Strategien auf den Alltag und auf weitere Fähigkeiten ist möglich, wodurch der Ansatz an Ergotherapierelevanz gewinnt. Da derzeitige Studien noch kein hohes Evidenzlevel haben, wird empfohlen, zukünftig mehrere Studien mit Vergleichsgruppen durchzuführen, die sich beispielsweise mit der allgemeinen Anwendung des Ansatzes an Langzeitpatienten, mit der Transferfähigkeit oder der Anwendung an Akutpatienten befassen.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction: This thesis deals with the evidence for the effectiveness of the CO-OP-Approach in adults with stroke.

Method: The inclusion criteria for articles reviewed were all kinds of studies, that deal with the effectiveness oft he CO-OP approach in adults with stroke.The literature search was conducted to the following databases: CINAHL, Academic Wearch Elite, OT-Seeker, Pub-Med and Cochrane Library. Six articles met the inclusion criteria and were deemed suitable for further appraisal using the McMaster formular and the research pyramid.

Findings: The findings indicated that the CO-OP approach is an effective and suitable approach, that leads to an improvement of three performance skills of selfselected goals after an intervention of about 10 one-hour-sessions. The transferability of strategies to everyday life and to untrained tasks is possible, which leads to a high relevance for the use in occupational therapy. Because of missing randomized controlled trials (RCT) in the present actual research, more RCTs are recommended, that concern to the use with people with chronic stroke, to the transferability or the use with people with acute stroke.