Titelaufnahme

Titel
Die Vereinbarkeit der Verpflichtungen einer Mutter und Logopädie-Studierenden - 3 EU-Länder im Vergleich
Weitere Titel
The compatibility of commitments as a mother and a Student of logopedics - 3 EU-countries in comparement
VerfasserCudan, Kathrin
GutachterPaldele, Rosemarie
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Österreich / Deutschland / Niederlande / Ausbildungsangebot / Chancen und Barrieren / Alleinerziehung / Stressfaktoren / Nebenniereninsuffizienz
Schlagwörter (EN)Austria / Germany / Netherlands / training facilities / chances and barriers / single mother / stress factors / adrenal insufficiency
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen der jeweiligen Logopädie-Ausbildung in Österreich, Deutschland und den Niederlanden. Sie erörtert, welche Aspekte Studierende mit Kind unterstützen und welche noch zu ändern wären, da sie Barrieren und zusätzliche Stressfaktoren für diese Studierendengruppe darstellen. Die Vereinbarkeit der Verpflichtungen einer Mutter und Logopädie-Auszubildenden kann auf Dauer zu organischen Schädigungen führen, wenn die eigenen Bedürfnisse außer Acht gelassen werden und ein unnatürlicher Biorhythmus eingenommen wird. Damit der Abschluss zur Logopädin auch mit Kind im ehest selben gesundheitlichen Zustand wie beim Ausbildungseintritt erreicht wird, müssen die Rahmenbedingungen und Richtlinien für Studierende mit Kind noch spezifischer ausgefeilt werden, um möglichst viele stresserzeugende Faktoren zu beseitigen. Welche Bereiche noch verändert werden sollten, die bei ihrer Umsetzung für Studierende mit Kind hilfreich wären, wird durch meine Bachelor-Arbeit aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis focuses on general conditions of the logopedics-apprenticeship in Austria, Germany and the Netherlands. It mentions, which issues students with a child face that have to be changed for a better experience of academic studies. Actually there are some influences and aspects that can lead to barriers and emotional conflicts (I.a. stress, lack of time etc...) for students in the field of logopedics. Commitments as a mother and a student of logopedics can end in organic damages, if the student focuses on the studies, neglects own needs and get into a habit of an unnatural biorhythm. That a mother and also student stay at the same physical and emotional condition throughout the whole studies, the general condition and instruction for students with children have to be reconstructed in some areas that stressed-out factors are eliminated. My thesis focuses on ambits, which could be changed that they will be helpful for this kind of students.