Bibliographic Metadata

Title
Ernährungstherapeutische Maßnahmen des ERAS – Konzeptes am Beispiel der elektiven Kolonchirurgie
Additional Titles
Nutritional therapy within the ERAS- concept using the example of elective colon surgery
AuthorFohringer, Katrin
Thesis advisorRichter, Silvia
Published2015
Date of SubmissionJune 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)ERAS / enhanced recovery after surgery / Kolonchirurgie / erährungstherapeutische Maßnahmen / Diätologe/Diätologin
Keywords (EN)ERAS / enhanced recovery after surgery / colon surgery / nutritional therapy / dietitian
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

ERAS (Enhanced recovery after surgery) bietet ein optimiertes Fast- Track- Konzept zur perioperativen, interdisziplinären Versorgung chirurgischer Patienten und Patientinnen. Durch Verknüpfung prä-, intra- und postoperativer Maßnahmen kann die Abschwächung der postoperativen Stressantwort und raschere Regeneration nach Operationen erzielt werden. Dies führt nachweislich zu geringerem Auftreten postoperativer Komplikationen, verkürztem Krankenhausaufenthalt und geringeren Kosten.

Die ERAS©-Society hat aufbauend auf den Forschungsergebnissen von Prof. Henrik Kehlet, Begründer des Fast- Track- Konzeptes, evidenzbasierte Leitlinien für perioperative Programme bei abdominellen Eingriffen veröffentlicht.

Elektive Operationen am Kolon weisen bislang die beste Studienlage im Bereich der Fast- Track- Chirurgie auf.

Indikation für Kolonresektionen bieten maligne und benigne Grunderkrankungen, welche unterschiedliche Teile des Grimmdarms betreffen können. Das Ausmaß und die Art des chirurgischen Eingriffs sind entscheidend für die Dimension des operativen Traumas, mit hämodynamischem, immunologischem und metabolischem Response.

Ernährungstherapeutische Maßnahmen innerhalb des ERAS- Protokolls zielen vor allem auf die metabolische Konditionierung, zur Stabilisierung und Optimierung der Stoffwechsellage ab, um das operative Trauma und darauf folgende Belastungen möglichst ohne Stoffwechselentgleisung zu überdauern.

Folgende ernährungsbezogene Schwerpunkte sind zentraler Teil des ERAS- Protokolls bei Kolonresektionen:

• Erfassung des Ernährungsstatus und metabolischen Risikos

• Perioperativer Einsatz künstlicher Ernährung

• Präoperative Flüssigkeits- und Nahrungszufuhr inklusive Carboloading

• Rascher Kostaufbau

Sie haben einen nachweislich positiven Effekt auf den Outcome und die Befindlichkeit des chirurgischen Patienten und der Patientin.

Abstract (English)

--