Titelaufnahme

Titel
Adaptierung von Inkrementalgebern durch eine Zusatzschaltung zu Absolutgebern. Praktische Umsetzung
Weitere Titel
Adaptation of incremental absolutely lenders through an additional circuit. Practical implementation
VerfasserAbushkhadem, Khaled
Erschienen2011
Datum der AbgabeOktober 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Synchron-Seriell Schnittstelle / Datenübertragung / Master-Slave-Prinzip / Übertragungsprotokoll / Galvanische Trennung / Erdschleife / Spannungsstabilisierung / DC/DC-Wandler / Step-down-Counter / Hysteresespannung / Rückkopplung / Simplex-Modus / Advanced-Control Timer / Capture/Compare
Schlagwörter (EN)synchronous serial interface / data transmission / master slave model / transmission protocol / galvanic isolation / ground loop / DC/DC converter / step-down- counter / feedback / Simplex-Modus / Advanced-Control Timer / Capture/Compare
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit umfasst grundsätzlich die Umsetzung (Hardware und Software) der Zusatzschaltung. Auf der Software-Ebene liegt der Schwerpunkt dieser Umsetzung bei der Signalverarbeitung, die mit Hilfe eines Mikrocontrollers erfolgt. Allein der Mikrocontroller übernimmt mehr als 80% der Schaltungsfunktionen.

Auf der Hardwareseite werden verschiedene Bauteile eingesetzt, dadurch wird das Eingangssignal dem Mikrocontroller in einer praktikablen Form zugeführt, und die Schaltung galvanisch vom Drehgeber getrennt.

Die Umsetzung der Theorie in der Praxis erfolgt zunächst mit dem Simulationsprogramm „NI Multisim“, mit dem das Schaltungskonzept simuliert wird. In Folge wird die Schaltung auf einem Steckboard aufgebaut, um zu überprüfen, ob alle technischen Anforderungen planmäßig erfüllt sind. Anschließend wird dementsprechend das Layout der Schaltung mit Hilfe von Ultiboard angefertigt.

Das Endergebnis dieser Arbeit gibt ein Modell aus, dessen Preisaufgabe dem Arbeitsziel (siehe 2.1-BA1) entspricht.

Zusammenfassung (Englisch)

This work includes the implementation (Hardware and Software) of an additional circuit.

On the software level the emphasis will be laid on the signal processing that will be executed by the microcontroller. On the level of software will get deal with the signal processing that will be executed on the microcontroller. The microcontroller in this work implements more than 80% of the circuit functions.

The Hardware system environment deals with (the) components which ensure that the input signal remains viable and that the circuit is galvanic separated from the encoder.

The complementation of the theory begins with the application of the simulation program “NI Multisim”. After that, the circuit will be constructed on the steckboard. At the end the layout of the circuit will be performed with the help of the Ultiboard.

The output is a model with a task corresponding with the target of this work.