Titelaufnahme

Titel
Die Rolle der Ergotherapie in der Behandlung von chronischen SchmerzpatientInnen
Weitere Titel
The role of occupational therapy in the treatment of pain patients
VerfasserManner, Lena-Marie
Betreuer / BetreuerinAugust-Feicht, Hermine
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / chronische Schmerzen / Langzeitschmerz / Behandlungsmöglichkeiten / Interventionsformen
Schlagwörter (EN)Occupational therapy / Chronic pain / Long-term pain / SchmerzpatientInnen / Treatment options / forms of intervention
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zweck: Diese Literaturarbeit beschäftigt sich mit der Rolle der Ergotherapie in der Behandlung von Menschen, die an chronischen Schmerzen leiden, da diese noch nicht vollständig definiert ist.

Sie bietet einen Überblick über die spezifischen Aufgabengebiete der Ergotherapie bei der Behandlung von chronischen Schmerzen, auch in einem multidisziplinären Team.

Nach dem Lesen dieser Arbeit soll verständlich werden, was Ergotherapie in diesem besonderen Gebiet leistet und was von ErgotherapeutInnen in einem multidisziplinären Team bei der Behandlung von SchmerzpatientInnen erwartet wird, auch aus der Sicht der PatientInnen.

Methodik: Es wurden vier Studien, ein Review und zwei Bücher aus 339 gefundenen Publikationen zum Thema ausgewählt.

Anschließend wurden die vier Studien mit den Formularen der McMaster-Universität kritisch bewertet und der Research Pyramid von Borgetto zugeordnet.

Ergebnisse: Die vier Studien bestätigten, dass die Rolle der Ergotherapie bei der Behandlung von SchmerzpatientInnen oft noch unklar bleibt.

Auch wird Ergotherapie in der Studie 3 von den PatientInnen als eine weniger wichtige Interventionsform gesehen.

Die drei Hauptinterventionen in dem Bereich durch Ergotherapie, die in jeder Studie genannt wurden, sind: Aufklärung, Stress Management und Verhaltensintervention.

Conclusio: Die Studien 3 und 4 empfehlen ein “needs assessment“ für die Ergotherapie bei chronischen Schmerzen um klientenzentriert arbeiten zu können.

Da die drei Hauptinterventionen prinzipiell auch von anderen Disziplinen durchgeführt werden können, ist es wichtig, den ergotherapeutischen Fokus auf Alltagshandlungen in der Praxis nicht zu verlieren.

Außerdem gibt jede der Studien an, dass noch weitere Studien zu dem Thema nötig wären.

Zusammenfassung (Englisch)

Purpose: This literature work deals with the role of occupational therapy as part of the treatment of humans, who suffer from chronic pain, because there exists no guidelines in practice so far.

It provides an overview of the specific task areas of occupational therapy in the treatment of chronic pain, as well as in a multidisciplinary team.

After reading this piece of work, the performance of occupational therapy in this special field should be comprehensible. Moreover, it should be clear what is expected from occupational therapy in a multidisciplinary team with the treatment of pain patients, also from the perspective of the patients.

Methods: Four studies, one review and two books were selected out of 339 publications found on the subject.

Then the four studies were critically evaluated with the forms of the McMaster University and were assigned to the Research Pyramid of Borgetto.

Results: The four studies confirm, that the role of occupational therapy in the treatment of pain patients often remains uncertain.

In addition, occupational therapy was seen in study 3 as one of the less important form of intervention.

The three main task areas for occupational therapy in the treatment of chronic pain are: education, stress management and behavioural intervention.

Conclusions: The studies 3 and 4 recommend a needs assessment in order to make it possible to work client centered.

As the three main task areas could be carried out by other disciplines too, it is important to place special focus on everyday activities in occupational therapists' practice.

Moreover, each of the studies indicates that further studies, concerning this issue, would be essential.