Bibliographic Metadata

Title
Kohlenhydratzufuhr von weiblichen und männlichen erwachsenen HobbyfußballspielerInnen in der Nachwettkampfphase - Eine theoretische Aufarbeitung
Additional Titles
Carbohydrate intake of male and female adult amateur soccer players in the stage after match / The theoretical foundations
AuthorRaffalt, Magdalena
Thesis advisorHüttner, Bettina
Published2016
Date of SubmissionJune 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)--
Keywords (EN)--
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Fußball ist sowohl für Männer als auch für Frauen die beliebteste Sportart der Welt. Nur ein kleiner Teil der aktiv tätigen FußballspielerInnen ist im Bereich des Profifußballs tätig. Der weitaus größere Teil spielt im Bereich des Hobbyfußballs.

Die Ernährung hat häufig einen großen Stellenwert in der Phase vor beziehungsweise während einem Match. Doch auch in der Nachwettkampfphase ist es wichtig, Ernährungsempfehlungen einzuhalten. Der Fokus beim Fußball liegt vor allem auf der Kohlenhydratversorgung. Kohlenhydrate bewirken in der Phase nach einem Match eine Vergrößerung der Glykogenspeicher im Muskel. Hierdurch stehen die Energiereserven, die in Form von Kohlenhydraten vorliegen, den SpielerInnen länger zur Verfügung. Das Resultat hieraus ist, dass die physische Leistung auch im letzten Drittel eines Fußballspiels aufrechterhalten werden kann.

Wichtig ist nach Ende der Belastung eine rasche Regeneration der Glykogenspeicher. Durch 1,0 bis 1,2 Gramm Kohlenhydrate pro Kilogramm Körpergewicht, die einen hohen glykämischen Index aufweisen, können die Speicher optimal aufgefüllt und vergrößert werden. Diese Menge wird anschließend an das Match, sowie in Intervallen von zwei Stunden für insgesamt sechs Stunden gegeben. Da die Quantität der Kohlenhydrate nicht immer leicht erreicht werden kann, ist es möglich, dass zusätzlich 0,4 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht verzehrt werden.

Die vorliegende Bachelorarbeit zeigt auf, dass die Ernährung in der Nachwettkampfphase im Hobbyfußball von großer Bedeutung ist. Somit eröffnet sich auch im Bereich des Hobbyspiels ein Handlungsfeld für DiätologInnen.

Abstract (English)

--

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.