Titelaufnahme

Titel
Der Frosch am Bauch – Tragehilfen für Neugeborene?
Weitere Titel
Baby carriers for newborns?
VerfasserMaißer, Maria
GutachterGritsch, Evelyn
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Tragehilfe/n / Tragetuch / Komforttrage/n / Babys/Neugeborene/Frühgeborene
Schlagwörter (EN)baby/infant carrier / baby Sling / babywearing / newborn/preterm/premature
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Tragen von Babys und Kleinkindern gehört seit einigen Jahrzehnten auch in der westlichen Welt (wieder) zum normalen Alltagsbild. Tragehilfen hatten auch in unseren Breiten eine lange Tradition bevor sie nach der Erfindung und Verbreitung des Kinderwagens zunehmend in Vergessenheit gerieten. Seit den 1970er Jahren, als das Tragetuch wiederentdeckt wurde, ist eine Vielzahl von unterschiedlichen Hilfsmitteln zum Tragen von Kindern entwickelt worden.

Immer wieder tauchen jedoch Zweifel darüber auf, ob das Tragen vor allem sehr kleinen Babys und Neugeborenen nicht schaden könnte. Die vorliegende Arbeit beleuchtet aus wissenschaftlicher Sicht die Vor- und Nachteile des Tragens von Neugeborenen in Tragetüchern oder vorgefertigten Tragehilfen und legt auf Basis des aktuellen Forschungsstandes dar, unter welchen Bedingungen die Hebamme die Verwendung von Tragehilfen empfehlen kann. Der Schwerpunkt auf das Tragen von Neugeborenen resultiert daraus, dass hier Vorbehalte stärker geäußert werden, während das Tragen von größeren Kindern kaum mehr umstritten ist.

Für die Recherche wurden die medizinischen Datenbanken CINAHL, Cochrane Library, MIDIRS, Medline und PubMed herangezogen und sowohl deutsch- als auch englischsprachige Literatur konsultiert. Erstaunlicherweise stellt sich der aktuelle Forschungsstand zu diesem alltäglich sehr präsenten und zudem oft kontrovers diskutierten Thema als nicht allzu umfassend dar, einige der relevanten Arbeiten sind schon mehr als 15 Jahre alt, die älteste Studie ist aus dem Jahr 1986.

Die Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass viele der Kritikpunkte am Tragen von Neugeborenen durch Studien eindeutig widerlegt werden können. Es konnten sowohl Wirbelsäulen- oder Haltungsschäden als auch eine klinisch relevante Einschränkung der Sauerstoffversorgung des Babys aufgrund der Tragepraxis ausgeschlossen werden.

Vorteile des Tragens sind die positive Auswirkung auf die Hüftentwicklung (bei anatomisch korrekten Trageweisen) und positive Auswirkungen auf die Stilldauer und die Eltern-Kind-Bindung. Außerdem wurde nachgewiesen, dass getragene Babys weniger schreien als nicht getragene.

Das Thema des „Verwöhnens“ und der eventuellen Erziehung zur Unselbständigkeit durch das Tragen ist durch wissenschaftliche Studien wenig erforscht. Die meisten Fachleute beziehen sich hier auf Erkenntnisse aus der Bindungsforschung, welche eine sichere Eltern-Kind-Bindung als Basis für die gesunde körperliche und psychische Entwicklung des Kindes einstuft. Diese kann unter anderem auch durch das Tragen unterstützt werden.

Hebammen können Familien bei der Auswahl und Verwendung einer Tragehilfe unterstützen. Sie sollten über die Grundsätze des anatomisch korrekten Tragens Bescheid wissen, mögliche Gefahren beim Tragen kennen und - wenn möglich - Bindetechniken fürs Tragetuch anwenden und zeigen können.

Abschließend kann gesagt werden, dass nichts gegen die Verwendung einer Tragehilfe oder eines Tragetuches zum Tragen eines Neugeborenen ab der Geburt spricht, das Tragen bietet im Gegenteil viele Vorteile, vorausgesetzt die Tragehilfe entspricht den definierten Anforderungen und wird korrekt verwendet. Tragen ist jedoch keine Voraussetzung für gute Elternschaft und die Ausbildung einer sicheren Eltern-Kind-Bindung.

Zusammenfassung (Englisch)

For several decades parents carrying their infants or toddlers has become (once again) a part of everyday life in the western world. Tools for carrying babies had a long history also in our part of the world before they fell into oblivion after invention and dissemination of the pushchair. Since the 1970s, when the baby sling was rediscovered, a variety of different tools for carrying children have been developed.

Despite of this development, there is some recurring doubt on whether baby carrying could do harm to small babies and newborns. The present work examines scientifically the advantages and disadvantages of carrying newborns in baby slings or carriers to evaluate under what conditions the midwife may recommend the use of baby carriers. The focus on carrying newborns results from the stronger existing reservations compared to carrying bigger kids.

For the present work a literature research was carried out in the medical data bases CINAHL, Cochrane Library, MIDIRS, Medline and PubMed. Literature in German as well as in English was consulted. Surprisingly, the current state of research on this topic has been found not to be too comprehensive. Some of the relevant work is already more than 15 years old, and the oldest study dates back to 1986.

The results of the work show that many of the criticisms of carrying newborn babies can be refuted by scientific studies. Both, spinal or postural damage and clinically relevant limitation of the baby´s oxygen supply due to carrying could be excluded as associated risks.

Benefits of baby carrying are positive impacts on the hip development (when carrying anatomically correct), less crying in the first months of life and the positive impact on the duration of breastfeeding.

“Pampering” and upbringing to increased dependency of the child on the parent by baby carrying is poorly explored in literature. Most experts relate to findings of attachment research, which classifies a secure parent-child bond as the basis for healthy physical and mental development of the child. Among others, carrying the baby can support this.

Midwives can support families in choosing and using a baby carrier or sling. They should know about the principles of anatomically correct baby carrying and should be aware of potential hazards. If possible they can show the families tying techniques for using a baby sling.

In conclusion it can be said that there is no scientific evidence for adverse effects by the use of baby carriers or slings for carrying newborns. On the contrary baby carrying offers many advantages, provided that the baby carrying tool meets the defined requirements and is used correctly. But carrying the baby is not a precondition for good parenting and the formation of a secure parent-child bond.