Titelaufnahme

Titel
Vor-u.Nachteile d.elektronisch überwachten Hausarrests gg.über d.vollkommenen Freiheitsentzug in Bezug auf dauerhafte Integration u.(Re)Sozialisierung
Weitere Titel
Pros and cons of Electronic Monitoring against total imprisonment regarding permanent integration and (re-)socialization
AutorInnenPackfrieder, Marina
GutachterMusil, Verena
Erschienen2013
Datum der AbgabeApril 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elektronisch überwachter Hausarrest / Vollkommener Freiheitsentzug / Integration / (Re-)Sozialisierung
Schlagwörter (EN)Electronic Monitoring / Total Imprisonment / Integration / (Re-)socialization
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der elektronisch überwachte Hausarrest stellt eine Erweiterung des Strafvollzugssystems dar. Es handelt sich dabei um eine neue Sanktionsalternative, welche einerseits die Entlastung der Gefängniskapazitäten, andererseits eine konsequente (Re-)Sozialisierung und fließende Wiedereingliederung von RechtsbrecherInnen in die Gesellschaft zum Ziel hat. Diese Arbeit beschäftigt sich diesbezüglich mit Vor-und Nachteilen im Vergleich zur Freiheitsstrafe in Justizanstalten. Sie bezieht sich auf den Raum Österreich, in welchem diese Form der Strafverbüßung seit September 2010 eingesetzt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The Electronic Monitoring is an expansion of the prison regime. It is a question of an alternative punishment, which is aimed at the relief of prisons and at the permanent socialization and running reintegration of lawbreakers. This work deals with pros and cons of the Electronic Monitoring compared to terms of imprisonment in prison. It refers to the region Austria, where this kind of punishment is used since September 2012.