Titelaufnahme

Titel
Soziale Arbeit an der Schnittstelle Gemeinwesen und Suchthilfe. Konzepte und Methoden, internationale Projekte und Wiener Perspektiven
Weitere Titel
Social work at the cut surface of community work and drug work
VerfasserSchneidewind, Martin
Betreuer / BetreuerinDiebäcker, Marc
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gemeinwesenarbeit / akzeptierende Drogenarbeit / Suchthilfe / Wiener Drogenpolitik
Schlagwörter (EN)community work / acceptance-oriented drug work / Viennese drug policy / drug work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Bachelorarbeit werden die Arbeitskonzepte „Gemeinwesenarbeit“ und „akzeptierende Drogenarbeit“ gegenübergestellt, um vorhandene Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten heraus zu arbeiten. Des weiteren soll die Schnittstelle zwischen diesen beiden Bereichen ausfindig gemacht werden und in diesem Zusammenhang auf mögliche Umsetzungen in der praktischen Sozialen Arbeit im Wiener Kontext verweisen.

Neben der Erörterung der beiden Ansätze, befasst sich diese Arbeit außerdem mit dem Blick auf die Umsetzung einer Verbindung von Gemeinwesenarbeit und akzeptierender Drogenarbeit im deutschsprachigen Raum. Es werden zwei Projekte vorgestellt, die eine derartige Verbindung bereits in die sozialarbeiterische Praxis integriert haben. Daraus abgeleitet, bietet der Schluss einen zusammenfassenden Überblick über die relevanten Eckpunkte der beiden Aspekte und deren Verbindung in der Praxis, sowie den Ausblick auf das Potential einer Veränderung der Wiener Drogenpolitik.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the connection between community work and drug work putting forward the idea of combining those two aspects of social work practice. Based on a comprehensive analysis of the main approaches and concepts concerning community work and acceptance-oriented drug work, the thesis proceeds with the search for an actual connection between those two practical fields of social work.

The focus of this paper is furthermore to assess the potential of connecting community work and acceptance-oriented drug work in the concrete fields of social work in the Viennese context. Two projects selected from the German-speaking area of europe have been introduced which already attempt to realise the connection under question, working with addicted people within a intra-urban community-approach at the same time. The thesis closes with an overview of the necessary conditions for the successful combination of drug work and community work as well as an assessment what kind of impacts a transfer of the international concepts described might have on the Viennese drug policy.