Titelaufnahme

Titel
Resilienz in Organisationen - Am Beispiel österreichischer Vertretungsbehörden im Ausland
Weitere Titel
Organisational Resilience - Austrian Embassies abroad
VerfasserMilosits, Michael
Betreuer / BetreuerinHorniak, Günter
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Resilienz / Organisation / Bereitschaft / Reaktionsschnelligkeit / Flexibilität / Lernfähigkeit
Schlagwörter (EN)Resilience / Organisation / Readiness / Reaction rate / Flexibility / Learning aptitude
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Belastbarkeit der Organisation eines ausgewählten Kreises österreichischer Vertretungsbehörden im Ausland, nämlich der sogenannten Klein- und Mittel-Botschaften.

Diese Klein- und Mittel-Botschaften erfüllen alle Aufgaben und Aufträge einer klassischen bilateralen Botschaft, heben sich jedoch durch ihre Größe (personelle Ausstattung) bzw. Kleinheit von den Großbotschaften ab.

In dieser Arbeit geht es um die Klein- und Mittel-Botschaften als resiliente Organisationen und die Fragestellung lautet:

Wodurch zeichnen sich die beschriebenen Organisationseinheiten „Klein- und Mittelbotschaften“ bei der Bewältigung von Krisensituationen als resiliente Organisationen aus?

Zusammenfassung (Englisch)

Austrian embassies abroad are working under special aspects, as they are instruments of diplomatic relations between sovereign states and they are also governmental organizations. The so-called small and medium embassies therefore have to work under special organizational circumstances: Instruments of diplomatic states and governmental organizations.

The aim of the following research is focusing on the organizational aspect and will show how the aforementioned embassies are resilient organizations and which measures could reinforce the already existing resilience.

What makes Austrian embassies resilient organizations while dealing with crisis situations?