Titelaufnahme

Titel
Dynamiken in Familiensystemen, in denen ein Kind mit Behinderung aufwächst
Weitere Titel
Dynamics in families with growing up children with disability
VerfasserSchamann, Michaela
GutachterPfeisinger-Riedl, Angelika
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kinder mit Behinderung / Familiendynamiken / Frühförderung
Schlagwörter (EN)children with disability / dynamics in families / early intervention program
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Familien, in denen ein Kind mit Behinderung aufwächst, haben eine herausfordernde Lebenssituation zu meistern. Das Kind mit Behinderung bildet den Mittelpunkt der Familie, wodurch sich unterschiedliche Dynamiken innerhalb dieser Familien entwickeln. So wie meist auch in Familien mit Kindern ohne Behinderung übernehmen Mütter die Kindererziehung, die Betreuung des Kindes mit Behinderung und die Haushaltsführung, während Väter das Einkommen der Familie sichern. Diese Alltagsführung kann sich in unterschiedlicher Weise auf die Paarbeziehung der Eltern auswirken. Auch die Entwicklung der Geschwisterkinder wird von der Behinderung eines Kindes wesentlich beeinflusst sowie ihre Alltagsgestaltung in vieler Hinsicht daran orientiert wird. Das soziale Umfeld einer Familie kann sich aufgrund der Behinderung des Kindes verkleinern bzw. hinsichtlich neuen FreundInnen positiv verändern. Der Anpassungsprozess von Familien an die besondere Lebenssituation gestaltet sich aufgrund der familiären Bedingungen individuell, jedoch kann er in allen Fällen grob in acht unterschiedliche Phasen gegliedert werden. Als eine Unterstützungsform für diese Familien wird in Österreich Frühförderung angeboten, welche sich aus Leistungen der Pädagogik, Medizin, Psychologie, Sozialer Arbeit und therapeutischen Interventionen zusammensetzt. Ein besonderer Fokus dieser Arbeit liegt auf der Wichtigkeit der Sozialen Arbeit innerhalb der Frühförderung.

Zusammenfassung (Englisch)

Families with growing up children with disability are facing challengin situations in their lives. The whole family focuses on the child with disability. This is the reason why different dynamics are developing within these families. Usually mothers look after their children and do household, while fathers save the financial income for the family. This situation in daily life may have effects on the relationship of the parents in different ways. Also the development of brothers and sisters of children with disabilities is considerably influenced by the disability, as well as their everyday life is towards the situation of the child with disability. Caused by the disability of the child the social environment of families may be reduced or changes in a positive way. The process of adaption towards the specific situation is different depending on conditions in families. However, roughly eight phases characterize this process. Families with a child with a disability can receive assistance from an early intervention program, where experiences from pedagogics, medicine, psychology and social work are interlinked. This bachelor thesis sets a focus on the importance of social work within the early intervention program.