Titelaufnahme

Titel
Verbesserung der Sprunggelenksstabilität durch elastisches Tape als Präventivmaßnahme von Supinationstraumen im Basketballsport
Weitere Titel
Improving ankle stability by elastic tape as a preventive measure of supination trauma in basketball
VerfasserSchmid, Nicole
GutachterSchnell, Daniela
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elastisches Tape / Sprunggelenksstabilität / Verletzungsprophylaxe / Supinationstrauma / Basketball
Schlagwörter (EN)Elastic Tape / Ankle stability / Prevention / Supination trauma / Basketball
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel: Bestimmung der Auswirkungen von elastischem Tape bei der Stabilität im Sprunggelenk in der Prävention von Supinationstraumen.

Fragestellung: Es gilt die Veränderungen durch eine elastische Tape-Anlage bei dem subjektiv empfundenen Stabilitätsgefühl festzustellen.

Design: Fallstudie

Teilnehmer/innen: 7 Basketballspieler (Alter = 26,3 ± 7,2 Jahre, Basketballaufwand = 4,7 ± 2,2 h/Woche ) und 3 Basketballspielerinnen (Alter = 23,2 ± 2 Jahre, Basketballaufwand = 3,5 ± 2,2 h/Woche)

Intervention: Die Teilnehmer/innen sollten die Stabilität im Sprunggelenk ohne und mit Tape im Allgemeinen, beim Basketballtraining und beim SEBT einschätzen.

Hauptergebnisse: Die subjektive Einschätzung der Stabilität im Sprunggelenk beim SEBT ohne Tape wurde von 6,9 (links) und 7,2 (rechts) jeweils um einen Rang auf 7,9 und 8,2 mit Tape signifikant besser (p < 0,01) eingeschätzt. Auch beim Training wurde eine hohe signifikante Verbesserung mittels Tape angegeben, links von 7,1 auf 8,0 und rechts von 7,0 auf 7,9. Der Unterschied beim SEBT ließ Rückschlüsse auf einen Trend zu statistisch relevanten Verbesserungen erkennen.

Schlussfolgerung: Die Anlage eines elastischen Tapes am Sprunggelenk kann das individuelle Stabilitätsgefühl verbessern.

Zusammenfassung (Englisch)

OBJECTIVE: The aim of this study was to assess the effect of elastic taping on ankle stability in the prevention of a supination trauma.

QUESTION: To determine the effects of elastic tape on the individual sense of stability.

DESIGN: Case study

PARTICIPANTS: 7 male (age = 26,3 ± 7,2 years, basketball training = 4,7 ± 2,2 per week) and 3 female (age = 23,2 ± 2 years, basketball training = 3,5 ± 2,2 per week) basketball players

INTERVENTION: The participants assessed ankle stability with and without elastic tape in general, in basketball training session and in the SEBT.

MAIN RESULTS: Individual assessments of ankle stability in SEBT increased statistically significantly (P < 0,01) from 6,9 (left) and 7,2 (right) to 7,9 and 8,2 on a 10-grade-scale. The values of trainings increased statistically significantly from 7,1 (left) and 8,0 (right) without tape to 8,0 and 7,9 with tape. A trend towards statistically relevant differences was found at the SEBT.

CONCLUSIONS: These results suggest the use of elastic ankle taping to increase the individual sense of stability.