Titelaufnahme

Titel
Krisenkommunikationssysteme mithilfe der Mobile Ad-hoc Mesh-Netzwerken - die Serval Mesh Anwendung
Weitere Titel
Telecommunication systems for disaster relief using mobile ad-hoc mesh networks - The Serval Mesh Application
VerfasserRaisian, Rafi
Betreuer / BetreuerinSiegl, Manfred
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Blackout / Mobile ad-hoc Netzwerk / MANET / Ad-hoc-Netz / Serval Project / Serval Mesh
Schlagwörter (EN)Blackout / Mobile ad-hoc Network / MANET / Serval Project / Serval Mesh
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch Naturkatastrophen, totale Stromausfälle oder politische Unruhen können Mobilfunknetze teilweise bzw. komplett ausfallen. Sie sind aus diesem Grund für die Bevölkerung als auch für Einsatzkräfte nur eingeschränkt verfügbar.

Ein effizienter Lösungsansatz um dies zu vermeiden wäre die Kommunikation mithilfe eines Mesh-Netzwerks, das jedes Mobilgerät zu einer Einheit bzw. einem Bestandteil eines alternativen Kommunikationssystems umwandelt, zu organisieren.

Die auf Mesh-Technologie basierte Serval Mesh App ermöglicht Nutzern mit anderen Teilnehmern unabhängig von einem Mobilfunknetz verschlüsselte Telefongespräche durchzuführen, Textnachrichten zu versenden und Dateien zu teilen.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse und der Bewertung der Serval Mesh Anwendung, die bereits als eine alternative Kommunikationslösung bei einem Mobilfunknetzausfall vorhanden ist.

Hierbei werden die grundlegenden Begriffe der mobilen Ad-hoc Mesh-Netzwerke und die technischen Bestandteile der Serval Mesh Anwendung vorgestellt.

Weiteres werden die integrierten Funktionen, die technischen Voraussetzungen und die Einstellungen der Serval Mesh App durch Testfälle auf Mobilgeräten mit unterschiedlichen Hardwareeigenschaften getestet und dokumentiert und auf die entstandenen Ergebnisse und Einschränkungen eingegangen.

Es gilt zu evaluieren, welche Anforderungen die vorhandene Lösung für ein providerunabhängiges Notruf- und Krisenkommunikationssystem leisten kann und welche möglichen Verbesserungsvorschläge implementiert werden können, die zu einer Verbesserung führen und ein funktionierendes Kommunikationssystem für den Notfall bereitstellen

Zusammenfassung (Englisch)

Natural disasters, blackouts or political conflicts could damage the infrastructure of mobile networks and may cause fatal failure to the system. These incidents restrict the availability and the reliability of those services for civilians and for emergency response teams.

An efficient solution would be to communicate within a mesh network, which turns each mobile device to a unit or a part of an alternative communication system.

The Serval Mesh app allows its users to connect with each other without using cellular network services and to perform encrypted phone calls, send text messages and share files.

This paper provides analysis and evaluation of the Serval Mesh application as an alternative communication solution for a mobile network blackout.

It discusses the basic concepts of mobile ad-hoc mesh networks and the technical components, built-in functions, requirements and the settings of the Serval Mesh app tested in use cases on mobile devices with different hardware characteristics. The paper will evaluate the features of the serval mesh and will verify if it fullfils the minimum requirements of a standard solution in crisis and disaster time.