Titelaufnahme

Titel
Bedarfsorientierte Mindestsicherung: BMS-BezieherInnen zwischen Zwang und Aktivierung
Weitere Titel
Needs-based minimum benefit system: recipients between enforcement and activation
VerfasserBraunstein, René
GutachterMelinz, Gerhard
Erschienen2014
Datum der AbgabeNovember 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bedarfsorientierte Mindestsicherung / BMS / Aktivierung / Arbeitsmarkt
Schlagwörter (EN)needs-based minimum benefit system / BMS / activation / labour markt
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit der Bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS), die ab 2010 umgesetzt wurde, wurde die bis dahin bestehende Sozialhilfe in einigen wesentlichen Punkten verändert. Zentrale Kritikpunkte am zweiten sozialen Sicherungsnetz bestehen allerdings nach wie vor. Die vor-liegende Arbeit behandelt das System der BMS vor dem Hintergrund der Ausrichtung der österreichischen Arbeitsmarktpolitik. Dazu wird das System der BMS in seinen wesentlichen Grundzügen beschrieben. Die BMS-BezieherInnen werden vor allem hinsichtlich ihrer wesentlichen Bedarfs- und Problemlagen in Zusammenhang mit Erwerbstätigkeit, Bildung und Armut beschrieben. Anschließend werden die Grundzüge der österreichischen Arbeitsmarkt-politik erörtert und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für BezieherInnen der BMS dargestellt. Abschließend wird auf die Rolle der Sozialen Arbeit im Vollzug der BMS eingegangen.

Zusammenfassung (Englisch)

With the implementation of the needs-based minimum benefit system (BMS) from 2010 on, the social security system was amended in some key characteristics. However major points of criticisms do still exist. The present bachelor thesis discusses the system of the BMS against the background of the Austrian labour market policy. For this purpose the system of the BMS is described in its main features. The BMS-recipients are described regarding their major needs and problems in connection with employment, qualification and poverty. Follow-ing this, the main characteristics of the Austrian labour market policy are controverted and labour market measures for BMS-recipients are depicted. Finally the role of social work in the execution of the needs-based minimum benefit system is taken into account.