Titelaufnahme

Titel
Darstellung der aktuellen Interventionsmöglichkeiten und deren Effizienz bei Apraxie in der Ergotherapie
Weitere Titel
Description of the current intervention options and their efficiency with apraxia in occupational therapy
AutorInnenStadler, Sarah
GutachterErtelt-Bach, Veronika
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Apraxie / Intervention / Grundprinzipien / Alltagsorientierte Therapie / Strategietraining / Spiegeltherapie
Schlagwörter (EN)Apraxia / Intervention / Basic principles / Therapy of activities of daily living / Strategy training / Mirror therapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema „Darstellung der aktuellen Interventionsmöglichkeiten und deren Effizienz bei Apraxie in der Ergotherapie“ und der daraus resultierenden Fragestellung: „Welche ergotherapeutischen Interventionen werden aktuell in der Literatur bei Klienten / Klientinnen mit Apraxie beschrieben? Welche Belege der Effizienz gibt es dazu?“. Da dies eine Literaturarbeit ist, wurde systematisch in den Datenbanken Cinahl®, Medline®, Academic Search Elite®, Science Direct®, PubMed® und Springer Link® von Februar bis März 2012 recherchiert. Außerdem wurde eine Handrecherche im Online Katalog der Fachhochschule Campus Wien durchgeführt.

Das Ergebnis der Arbeit zeigt, dass es verschiedene Grundprinzipien des therapeutischen Vorgehens gibt, die bei jeder Art von Intervention bei Personen mit Apraxie beachtet werden sollten. Des Weiteren werden drei Interventionen, die in der Ergotherapie bei apraktischen Personen angewandt werden, in der Arbeit dargestellt. Es zeigte sich, dass die Alltagsorientierte Therapie (AOT) bei Klienten / Klientinnen mit Apraxie in der Ergotherapie gut anwendbar ist, da genau die Alltagssituationen geübt werden, die für den Klienten / die Klientin relevant sind. In diesem Rahmen wurde nur eine Studie gefunden, in der sich die Effizienz der AOT auf Klienten / Klientinnen mit erworbener Hirnschädigung bezieht. Das Strategietraining ist eine weitere Intervention, bei der es möglich ist, gemeinsam mit dem Klienten / der Klientin Kompensationsstrategien zu entwickeln, damit er / sie den individuellen Alltag trotz Defizite gut bewältigen kann. Eine Studie demonstriert, dass das Strategietraining positive Wirkung auf die Alltagsbewältigung hat. Die Spiegeltherapie kann durch verschiedene Varianten und Anpassungsmöglichkeiten in der Ergotherapie bei apraktischen Personen angewandt werden, jedoch wurden keine Studien über die Effizienz dieser Intervention bei Apraxie gefunden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the topic “Description of the current intervention options and their efficiency with apraxia in occupational therapy” and the consequent question: “Which interventions used by occupational therapists in the works of clients with apraxia are described in the current literature? Which evidence of the efficiency is available?”. As this is literature, it was researched systematically in the databases Cinahl®, Medline®, Academic Search Elite®, Science Direct®, PubMed® und Springer Link® from February to March 2012. Moreover, a manual research was done in the online catalogue of the University of Applied Sciences Vienna.

The result of this paper shows that there are some basic principles for the therapeutic procedure which should be adhered to in any intervention with apractic people. Moreover, there are three interventions which are used by occupational therapists for people with apraxia, which are described in this paper. The result shows that the therapy of activities of daily living in the works of clients with apraxia is well adaptable in occupational therapy as there are situations of daily living trained which are relevant for the client. In this context, only one study was found in which the efficiency of the therapy of activities of daily living refers to people with acquired brain damage. Another intervention is the strategy training which makes it possible to create strategies for compensation together with the client so that he / she can cope with his / her daily life despite the deficits. A study shows the positive result of the strategy training on the handling of daily living. The mirror therapy can be used in occupational therapy in the works of clients with apraxia because of possible adjustments. However, there were no studies found which refer to the efficiency of this intervention for people with apraxia.