Titelaufnahme

Titel
Benigne und maligne Ergüsse seröser Höhlen : Morphologie und relevante klinisch-chemische Parameter
Weitere Titel
Benign and malign effusions of serous cavities Moprhology and relevant parameters of the clinical chemistry
VerfasserChoi, Simon
GutachterSchalleschak, Johann
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Seröse Höhlen / Benigne Ergüsse / Maligne Ergüsse / Tumore / Metastasen / Morphologische Diagnostik / Klinisch-chemische Parameter in Körperflüssigkeiten
Schlagwörter (EN)serous cavities / benign effusions / malign effusions / tumors / metastasis / morphological diagnostic / parameters of the clinical chemistry in body fluids
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit benignen und malignen Erkrankungen in serösen Höhlen. Die Ergusszytologie umfasst die Untersuchung krankhafter Flüssigkeitsansammlungen in präformierten Höhlen wie Pleura-, Perikard- und Peritonealraum.

Die zytologische Diagnose umfasst die Morphologie der Zellen in den Ergüssen. Parallel werden auch relevante klinisch-chemischen Parameter der Ergussflüssigkeit erhoben, die zumeist der Morphologie vorausgehen und dem Kliniker erste Hinweise bieten.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen die morphologischen Veränderungen bei benignen und malignen Ergüssen näher gebracht werden. Auch soll die Relevanz klinisch-chemischer Parameter aufgezeigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with benign and malign effusions in serous cavities. The cytology of effusions covers the examination of pathological accumulations of pleural, pericardial and peritoneal fluids.

The cytological diagnosis of the fluids includes the morphology of the containing cells. Beside that relevant chemical characteristics are analyzed, whose results are mostly earlier available than those of the morphological examination giving the intern first hints for the diagnosis.

The purpose of this thesis is to present the morphological changes of cells in benign and malign effusions and to demonstrate the relevance of their chemical characteristics.