Titelaufnahme

Titel
Messung der Generierung der Faktor-VIII-Inhibitor-Bypassing-Aktivität mittels ACL TOP 500
Weitere Titel
Measurement of the Generation of Factor-VIII-Inhibitor-Bypassing-Activity Using ACL TOP 500
VerfasserEngelmaier, Tamara
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuli 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hämophilie / FEIBA / Konzentrationsbestimmung / Generierungsdauer / aPPT-Reagenz / ACL TOP 500 / Automatisierung
Schlagwörter (EN)Hemophilia / FEIBA / analysis of concentration / duration of generation / aPPT-reagent / ACL TOP 500 / automation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Messung der Generierung der Faktor-VIII-Inhibitor-Bypassing-Aktivität mittels ACL TOP 500

FEIBA ist ein Präparat zur Behandlung von Hämophilie bei Patienten mit Inhibitoren gegen den Faktor VIII oder Faktor IX der Blutgerinnungskaskade. Es wird aus menschlichem Plasma gewonnen und im Laufe des Herstellungsprozesses zu einem Präparat mit eingestellter FEIBA-Konzentration verarbeitet. Um die Generierungsdauer zu ermitteln wird eine Abbruchsprognose erstellt, welche sich aus Messungen der FEIBA-Konzentration zu verschiedenen Zeitpunkten zusammensetzt. Die Zeit, welche ein Lot bis zur Erreichung der Endkonzentration benötigt, variiert aus bisher unbekannten Gründen sehr stark, wodurch sich die Anzahl der Messungen erhöht. Diese Messungen werden zurzeit arbeits- und zeitintensiv mittels einer manuellen Methode mechanisch induktiv mit einem Kugel-Coagulometers durchgeführt. Ziel des Projekts, dem diese Arbeit zugrunde liegt, ist es eine automatisierte Methode mit dem ACL TOP 500 für die Erstellung der Abbruchsprognosen zu qualifizieren. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Parameter wie Präzision, Richtigkeit und Stabilität bei gleichbleibender oder verbesserter Qualität im Vergleich zur manuellen Methode erfüllt werden. Gleichzeitig sollen der Arbeitsaufwand für die Mitarbeiter, sowie die Analysekosten, verringert werden. Der ACL TOP 500 misst die FEIBA-Konzentration turbidimetrisch und hat variabel programmierbare Setupeinstellungen, welche das Ergebnis beeinflussen können. Im Laufe des Praktikums, welches die vorliegende Arbeit beschreibt, wurden Einstellungen wie Cutout, Messdauer, Glättung, Spikesentfernung und Basislinienanpassung verändert. Auch grundlegende Testparameter, wie die Auswahl des am besten geeigneten Oberflächenaktivators (aPPT-Reagenz), wurden überdacht und durch mehrere Testeinheiten bestimmt. Die generierten Daten des Praktikums wurden und werden dazu verwendet die optimalsten Setupbedingungen für den ACL TOP 500 zu ermitteln, um eine zeitaufwendige manuelle Methode erfolgreich zu automatisieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Measurement of the generation of Factor-VIII-Inhibitor-Bypassing-Activity using ACL TOP 500

FEIBA is used as a treatment for haemophilia patients with inhibitors against factor VIII or factor IX of the blood coagulation cascade. It is manufactured from human plasma to a compound with a specific concentration of FEIBA activity. In order to identify the time needed for the generation a prognosis is given based on several measurements analyzing the concentration of FEIBA over time. Many analysis are necessary due to the strongly varying amount of time needed to reach the wanted concentration. The reason for the large variation is at present still unknown. Currently the analysis are performed with a time consuming and expensive method with a manually Coagulometer using a mechanic-inductive concept of detection. The purpose of the project within this bachelor-thesis is to automate this analysis with the ACL TOP 500. In order to qualify this method certain parameters such as precision, accuracy and stability need to be at an equal or higher standard than those of the manual method. In addition costs and the amount of work needed should be reduced. The ACL TOP 500 has a turbidimetric concept of detection and several adjustable settings which have an impact on the results. During the internship various settings such as cutout, measuring time, elimination of spikes and adaption of the baselines have been modified. Even basic set-ups of the test like which activated partial thromboplastin time reagent was used were evaluated. The generated data are used to create the most ideal setup for the ACL TOP 500 in order to successfully replace a time consuming manual method.