Titelaufnahme

Titel
Warum gebären Frauen liegend? : Von der optimalen vertikalen Gebärhaltung zur horizontalen Haltung in Europa
Weitere Titel
Why do women give birth in a lying position? From the optimal upright position to the horizontal posture in Europe
VerfasserPesau, Theresa
GutachterKutalek-Mitschitczek, Brigitte
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gebärhaltung / Horizontale Gebärhaltung / Geburtshilfe / Gebärstuhl / Körpervertrauen
Schlagwörter (EN)Birth position / Horizontal birth position / Obstetrics / Birthing chair / Body confidence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Gebärhaltung stellt einen natürlichen Prozess, der seit den Anfängen vor rund 2500 Jahren eine große Wandlung durchgemacht hat, dar. Aus einer instinktiv, aktiven Gebärhaltung wurde durch das Eingreifen in die Natur ein passiver, mechanisierter Prozess. Diese Bachelorarbeit behandelt den Weg von der aufrechten, optimalen Gebärhaltung zur horizontalen Haltung in den Spitälern der heutigen Zeit. Es werden Einflüsse von Beginn des 16.Jahrhunderts bis ins 21. Jahrhundert aufgezeigt, die zu Veränderung der Haltung während des Gebärens führten.

Mitte des 20. Jahrhundert fand ein Umschwung statt, das Gebären wurde erneut diskutiert. Im zweiten Teil dieser Arbeit soll ein Weg aufgezeigt werden, wie die aufrechte Gebärhaltung wieder Platz in unserer Geburtshilfe finden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The birth posture is a natural process which has gone through a big change since the beginning about 2500 years ago. The instinctively, activ birth posture became, by the intervention in the nature a passiv, mechanicly process. This work deals with the way from a optimal upright position to a horizontal birth posture in the hospitals of today. It points out the influence of the beginning of the 16. century until the 21. century which changed the posture during labour. In the 20. century the birth posture was discussed again. In addition, a way is shown so that the straight birth posture can find a way back in our obstetrics, for example in our delivery rooms.