Bibliographic Metadata

Title
Hebammenbetreuung bei Teenagerschwangeren
Additional Titles
Midwifery Care of Pregnant Teenagers
AuthorPirka, Theresa
Thesis advisorHaberfehlner, Anna
Published2014
Date of SubmissionJanuary 2014
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Teenagerschwangerschaft / Tendenzen / Risikofaktoren / Outcome / Hebammenbetreuung
Keywords (EN)Teenage Pregnancy / Tendencies / Riskfactors / Outcome / Midwifery Care
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Teenagerschwangerschaft ist ein weltweit bekanntes Thema, das oft als Problem dargestellt wird und zu präventieren gilt. Diese Arbeit fasst Statistiken zusammen die zeigen, dass Teenagerschwangerschaft ein höheres gesundheitliches Risiko für Mutter und Kind bedeutet. Die jungen Schwangeren erleiden eher an Anämie, hypertensiven Erkrankungen, Harnwegsinfekten, präpartaler Depression und gynäkologischen Fisteln als erwachsene Schwangere. Die Neugeborenen der Teenager weisen ein höheres Risiko für geringes Geburstgewicht, Frühgeburtlichkeit und Totgeburt auf, als jene von erwachsenen Müttern.

Des Weiteren befasst sich diese Arbeit mit den Ursachen der höheren Komplikationszahl bei Teenagerschwangeren. Wie häufig angenommen, sind diese Komplikationen äußerst selten auf den jungen, unreifen Körper zurückzuführen, sondern eher auf das gesundheitliche Fehlverhalten des Teenagers.

Diese Erkenntnis fordert eine andere Hebammenbetreuung bei Teenagerschwangeren als bei Erwachsenenschwangeren. Erste Ansätze dafür werden in dieser Arbeit angeführt.

Abstract (English)

Teenage pregnancy is a globally known issue and is often presented as a social health problem. This thesis summarizes statistics that show a higher health risk in teenage pregnancy for mother and child. Pregnant teenagers develop anemia, hypertensive diseases, urinary tract infections, prenatal depression and gyneco-logical fistulas more often than pregnant adults. It is more likely, that the offsprings of teenagers suffer from low-birth-weight, preterm birth and stillbirth than the off-spring of adult pregnancies.

Furthermore, this thesis deals with the reasons for that higher health risk in teen-age pregnancies. These complications are not primarily caused by the adoles-cent, immature body of the teenager as often suspected, but more likely by the risky health behavior of the adolescent.

This result declares that a different midwifery care in pregnant teenagers is need-ed than in pregnant adults. First ideas for that will be presented in this thesis.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.