Titelaufnahme

Titel
Diätologischer Prozess - Tumorbedingte endständige Ileostomie im Rahmen der Individualtherapie
Weitere Titel
nutrition care process - cancer-associated end ileostomy in the framework of individual therapy
VerfasserKurtze, Therese
Betreuer / BetreuerinRichter, Silvia
Erschienen2013
Datum der AbgabeFebruar 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)diätologischer Prozess / Diätologie / endständige Ileostomie / Kolonkarzinom / Rektumkarzinom / Proktokolektomie / Gewichtsverlust / Mangelernährung
Schlagwörter (EN)nutrition care process / end ileostomy / coloncancer / rectumcancer / proctocolectomy / weight loss / malnutrition
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird der diätologische Prozess eines Tumorpatienten, dem im Zuge einer geplanten Kolonresektion aufgrund von intraoperativen Komplikationen der gesamte Dickdarm inklusive Schließmuskel entfernt und ein endständiges Ileostoma angelegt werden muss, behandelt. Der Patient hat infolge der Diagnosestellung nur noch wenig gegessen und deshalb viel Gewicht verloren. Im Vordergrund der ernährungstherapeutischen Maßnahmen steht also eine ausreichende Energieversorgung zur Gewichtsstabilisierung und das Einhalten verschiedener Ernährungshinweise, um eine möglichst feste Stuhlkonsistenz zu erreichen und Komplikationen durch das Ileostoma zu vermeiden. Die Grundlage bietet die Leichte Vollkost, die durch Ernährungshinweise zur Ileostomie und die Wirkungen verschiedener Lebensmittel ergänzt wird. Die Problematik der Gefahr einer Mangelernährung wird als zentraler Punkt in der Arbeit behandelt.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the nutrition care process of a patient suffering colon cancer who is treated with a total proctocolectomy and construction of an end ileostomy after operative complications during the planned resection of affected colon parts. Owing to the diagnosis of colon cancer, the patient only ate a little and lost a lot of wheigt. The major role in the nutritional intervention plays the sufficient uptake of energy to reach a weight stabilisation and the keep to some nutritional tips to attain a hard texture of the stool and avoid complications due to the ileostomy. Therefore the basis of the dietetic treatment is built by a well compatible diet complemented with nutrition tips about ilestomy and the effect of different foods on the stool. The risk of malnutrition is discussed as an emphasis in the paper.