Titelaufnahme

Titel
Vergleich praxisrelevanter Aspekte manueller Bindegewebspalpation mit einem elektrischen Diagnose-/Therapiegerät (am Beispiel SKENAR©)
Weitere Titel
Comparison of Practical-Oriented Key Aspects of Manual Connective Tissue Palpation to an Electrical Diagnostic/Therapeutic Device (Example SCENAR©)
AutorInnenGraf, Thomas
GutachterAugesky-Stocker, Doris
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Forschungsarbeit vergleicht die manuelle Bindegewebsbefundung des subkutanen Bindegewebes mit den Ergebnissen des elektrischen Therapiegerätes SKENAR im Diagnostikmodus, welches die Messwerte aufgrund von Leitwertmessungen der oberflächlichen Gewebsschichten ermittelt.

Subkutane Bindegewebspalpation in der Physiotherapie stellt eine allgemeinwichtige Befundungsmethode für muskuloskelettale Erkrankungen und organische Beschwerden dar. Diese Arbeit ist die Vorbereitung zur Prüfung der Relevanz zweier divergenter Befundungsmethoden mittels wissenschaftlicher Vergleiche in punkto objektiver Anwendbarkeit durch unterschiedliche BefunderInnen. In Folge soll im Teil 2 der Bachelorarbeit eine Korrelationsberechnung der Ergebnisse beider Methoden die Eignung zur Befundung mittels SKENAR prüfen.

Um subkutane Bindegewebspalpation möglichst effizient und ökonomisch einzusetzen, bedarf es einer reliablen, validen, schnellen, simplen, ökonomischen und standardisierten Befundung. Es ist daher praxisrelevant, welche Befundmethoden hinsichtlich der Gütekriterien - Objektivität, Reliabilität, Validität - Stärken bzw. Schwächen aufweisen. Daraus können Empfehlungen für die Wahl der Befundungsmethode abgeleitet werden, welche die Grundlage für sämtliche weitere physiotherapeutischen Therapiemöglichkeiten bietet, die mit Erkrankungen des subkutanen Bindegewebes einhergehen.

Es zeigt sich in der Recherche aktueller Literatur, dass es hinsichtlich oben genannter Gütekriterien nur geringe Evidenz gibt. Mittels der angegebenen Suchparameter und unter der Einschränkung kostenloser Verfügbarkeit von Volltextstudien konnte keine einzige Studie gefunden werden, welche dem Forschungsgebiet hinreichend entsprach.

Dieses Ergebnis zeigt einen dringenden Forschungs- und Evidenzbedarf auf dem Gebiet der subkutanen Bindegewebsbefundung.

Ein spezieller Fokus der Arbeit gilt dem Gütekriterium der Interrater Reliabilität, da der Vergleich der beiden Methoden hinsichtlich dieses Gütekriteriums der Ausgangspunkt für eine empirische Studie in der Bachelorarbeit 2 sein wird.

Zusammengefasst bilden die hier erarbeiteten Ergebnisse die Basis für eine Versuchsanordnung, deren Ergebnisse schlussendlich in einer wissenschaftlich fundierten Empfehlung hinsichtlich praktischer Anwendbarkeit einer der beiden Methoden resultieren sollen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.