Titelaufnahme

Titel
Geschlechtsspezifische Unterschiede junger wohnungsloser Menschen
Weitere Titel
Gender specific differences of young homeless people
VerfasserDober, Ursula
GutachterDiebäcker, Marc
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)junge wohnungslose Menschen / Wohnungslosigkeit / Geschlecht / geschlechtsspezifische Unterschiede
Schlagwörter (EN)young homeless People / homelessness / gender / gender specific differences
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit geschlechtsspezifischen Unterschieden junger, in Österreich lebender, wohnungsloser Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren.

Im ersten Teil werden, nach der theoretischen Auseinandersetzung mit der Definition von Wohnungslosigkeit und Geschlecht, die Lage junger wohnungsloser Menschen in Österreich, Ursachen für die Wohnungslosigkeit sowie Belastungen und Alltagsbewältigungsstrategien erläutert. Dadurch wird ersichtlich, welche geschlechtsspezifischen Unterschiede beziehungsweise Gemeinsamkeiten in der einschlägigen Literatur beschrieben werden. Darauf aufbauend haben sich verschiedene offene Fragen hinsichtlich des Geschlechterverhaltens junger wohnungsloser Menschen an unsere empirische Forschung ergeben, dessen Ergebnisse den zweiten Teil dieser Arbeit darstellen. Im empirischen Teil der Arbeit werden die Armutsbetroffenheit und das Risikoverhalten hinsichtlich Delinquenz und Sucht aus dem Blickwinkel junger Frauen und Männer, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, beschrieben. Ferner werden auch das Leben auf der Straße sowie in Einrichtungen, Alltagsbewältigungsstrategien und insbesondere die sozialen Bezugssysteme junger wohnungsloser Menschen dargestellt. Daran angeknüpft werden ebenso die Bedürfnisse und Zukunftswünsche jener junger Männer und Frauen geschildert. Inhaltlich schließt die Arbeit mit der Überlegung zur Umsetzung eines praxisnahen Projekts ab. Jenes soll dazu dienen, die Bedürfnisse, die im Zuge unseres Forschungsprozesses von jungen wohnungslosen Menschen geäußert wurden, zu decken und ihnen somit zugute zu kommen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the gender specific differences of young homeless people between the age of 16 and 26 years, living in Austria. The first part outlines the definition of homelessness and gender in context with the above mentioned age group, as well as the situation of young homeless people in Austria. Furthermore, causes leading to homelessness, problems that may appear because of it and coping strategies of young homeless people will be discussed. In addition, this part should give an insight on theory and current literature regarding young homeless people and the challenging circumstances they have to deal with. The second section of this paper, the empirical study, is based on the resulting analysis of the interview data of young homeless men and women. This section deals with various disadvantages as a result of being homeless, such as financial problems, drug addiction as well as delinquency. Furthermore, the life of young people on the street or in social institutions is being discussed, as well as coping strategies these people develop in order to handle their life. Subsequently, wishes and needs of our young homeless interview partner are described.

The final chapter of the bachelor thesis includes a project layout, developed on these specific needs of young homeless people which came up during our research.