Titelaufnahme

Titel
MR-Bildgebung zur Diagnostik des Shaken Baby Syndroms
Weitere Titel
MR imaging for the diagnosis of shaken baby syndrome
AutorInnenKadiric, Zerina
GutachterSalomonowitz, Gabriele
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Shaken Baby Syndrom / Misshandlung / MRT.
Schlagwörter (EN)Shaken baby syndrome / Abuse / MRI.
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der MR-Bildgebung zur Diagnostik des Shaken Baby

Syndroms, oder auch Schütteltrauma-Syndrom genannt, welche eine Form vom nicht

akzidentellen Schädel-Hirn Trauma darstellt.

Es werden die Ursachen, Epidemiologie, Symptome und Prävalenz von einem Shaken Baby

Syndrom thematisiert. In weiterer Folge wird die Durchführung einer MRT Untersuchung

eines Säuglings mit einer Indikation vom SBS beschrieben, wie sich ein Schütteltrauma-

Syndrom im MR-Bild darstellt und der diagnostische Mehrwert der

Magnetresonanztomografie. Ermittelt wurde dies primär mit einer Studienrecherche. Es stellte

sich heraus, dass bei Opfern von einem Schütteltrauma-Syndrom die

Magnetresonsanztomografie wegen des Diagnostischen Mehrwertes als Diagnosesicherung

und Verlaufskontrolle dient.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

This study focuses on the MR imaging for the diagnosis of Shaken Baby Syndrome (SBS)

which is a form of non-accidental head trauma. The paper discusses the causes, epidemiology,

symptoms and prevalence of the SBS. Additionally, the implementation of a MRT

examination of an infant with an indication for SBS is described. Moreover, the presented

case study explains how the Shaken Baby Syndrome is identified in MR images, as well as

the diagnostic value of the Magnetic Resonance Tomography (MRT). The main methodology

used for the current study is scientific research, i.e. review of scientific literature. The key

conclusion that can be drawn is that the MRT by patients with Shaken Baby Syndrome and its

additional benefits serves as reliable diagnostic and monitoring tool for the development of

the disease.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.