Titelaufnahme

Titel
Belastungen betroffener Enterostomapatient/innen
Weitere Titel
Stress of patients with ostomy
VerfasserMack, Aline
Betreuer / BetreuerinPotzmann, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Stoma / Künstlicher Darmausgang / Anus praeter / Psychische Belastungen bei Stoma / Pflegevorbereitung bei Stoma / Healthcare Stoma / stoma care / Lebensqualität / Lebensqualität bei Enterostoma
Schlagwörter (EN)Ostomy / Stress of patients with ostomy / Anus praeter / Ostomy preparation / Healthcare Stoma / stoma care / Quality of Life / Quality of Life for ostomy patients
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Belastungen von EnterostomapatientInnen. Es werden alltägliche Bestandteile des Lebens analysiert und untersucht, inwiefern sich die Lebensqualität der StomapatientInnen verändert. Des Weiteren werden wichtige Informationen für die problemlose Versorgung im Alltag dargestellt, die vor allem dazu dienen, den Patientinnen und Patienten Sicherheit zu vermitteln.

Obwohl der Prozess der Stomapflege essenziell im Leben der Betroffenen ist, geht in der Praxis oftmals die Bedeutsamkeit der Beratung während der Pflege verloren. Bei dieser ist nämlich nicht nur die Durchführung von konkreten Pflegemaßnahmen wichtig, sondern besonders die Beratung für alltägliche Situationen; erst dadurch können zukünftige Komplikationen mit dem Stoma vermieden werden.

Die Arbeit ist unterteilt in die Themenschwerpunkte Belastungen, Lebensqualitäten und Beratungsgrundlagen von Betroffenen. Hierbei sollten die unterschiedlichen Kapitel jedoch nicht separat betrachtet, sondern als eine Einheit verstanden werden, da sie in einem gegenseitigen Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen. Je größer die Belastungen sind, umso mehr Lebensqualität kann verloren gehen. Dies gilt ebenfalls für die Beratung. Umso weniger die Betroffenen über ihre Lage informiert werden, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Pflege des Stomas zur Belastung der Patientinnen und Patienten wird. Wie diese kurze Aufführung gezeigt hat, ist es entscheidend für die Lebensqualität der Betroffenen, dass Pflegepersonen der Vielschichtigkeit der Belastungen bewusst sind, um passende Beratung zu leisten.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper focuses on the strains of ostomy patients. For this, aspects of daily life will be analyzed and it will be investigated whether the patients’ quality of life has changed. In addition, necessary information will be given in order to ensure the patients’ safety their daily life.

The right care of a stoma is an essential part in the patients’ life. Yet, the importance of giving advises and supporting patients is often neglected in the stressful environment of hospitals. Counseling should not be regarded as a burden, but as a strategy to avoid future complications.

In order to analyze the various aspects of counseling, this thesis is divided into three chapters; namely strains quality of life and basic counseling strategies of ostomy patients. However, these chapters should not be regarded separately as they are highly interconnected. For instance, the quality of life is strongly influenced by the strain that patients experience. The more strains there are, the lower the patients’ quality of life gets. Furthermore, the amount of guidance given by a nurse can also affect the quality of a patient’s life. Patients who receive only little counseling are more likely to deal with complications which will arise in the future. Therefore, it is vital for care-giving staff to be highly aware of the possible strains in order to provide necessary information and appropriate measures when consulting them.