Titelaufnahme

Titel
Ein Leben mit Morbus Parkinson - Pflege von chronisch kranken Menschen am Beispiel von Morbus Parkinson
Weitere Titel
A life with Morbus Parkinson - Care of chronically ill people using the example of Morbus Parkinson
AutorInnenSuljkanovic, Almira
GutachterRosenberger, Martina
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Morbus Parkinson / Parkinson / Pflege Parkinson / Chronische Krankheit / Lebensqualität / Krankenpflege/Parkinsonismus / Parkinson erleben / Parkinsonismus / Parkinson-Krankheit
Schlagwörter (EN)Morbus Parkinson / Parkinson / Care Parkinson / Chronic Disease / Quality of Life / Nursing care/Parkinsonism / Living with Parkinson / Parkinsonism / Parkinson's disease
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Morbus Parkinson ist eine chronische Erkrankung, bei der es zu einem Untergang von dopaminergen Neuronen in der Substantia nigra kommt. Betroffene sind aufgrund dessen schwer in ihrer Mobilität eingeschränkt. Zudem treten auch viele weitere vegetative und psychische Symptome auf. Die vorliegende Arbeit handelt vom Krankheitserleben Parkinson-Betroffener. Es wird beschrieben wie die Erscheinungsbilder der Krankheit in den Alltag und damit auch in die Lebensqualität der Erkrankten eingreifen. Trotz zunehmender Pflegebedürftigkeit kämpfen die Betroffenen Tag für Tag gegen ihre Erkrankung an und versuchen, ihr Leben unter Kontrolle zu halten. Neben Alltagsproblemen und Bewältigungsstrategien wird auch der Bezug zur Gesundheits- und Krankenpflege hergestellt. Anhand des Modells zur Pflege chronisch kranker Menschen von Mieke Grypdonck wird das breitgefächerte Aufgabenfeld der Pflegepersonen geschildert. Dabei zeigt sich, wie sehr Pflegepersonen in den Krankheitsprozess der Betroffenen involviert sind und mit welch schwierigen Herausforderungen auch Pflegende während dieses Prozesses konfrontiert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Parkinson’s disease is a chronic illness in which dopaminergic neurons of the substantia nigra get destructed. Affected people are seriously limited in their mobility. Furthermore, there are also many vegetative and psychological symptoms. The following paper deals with the experience of people, who are suffering from Parkinson’s disease. The work describes how the symptoms of the disease influence the patient’s everday life and affect their quality of life. Despite increasing care dependency people try to fight against their illness and attempt to keep their lives under control. In addition to everyday problems and coping strategies a link to professional nursing is made. To describe the wide range of duties of nurses, the care-model of chronically ill people by Mieke Grypdonck is used. It turns out, that nurses are deeply involved in the disease process and are faced with difficult challenges during this process.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.