Titelaufnahme

Titel
„Freiheitsentzug als Beziehungsangebot?“ - Beziehungsarbeit mit delinquenten Minderjährigen in geschlossener Unterbringung
Weitere Titel
Deprivation of Liberty as Offer of a Relationship? – Relationship Work with Delinquent Minors in Closed Accommodation
VerfasserGansfuss, Andrea
Betreuer / BetreuerinMusil, Verena
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Beziehungsarbeit mit Jugendlichen / freiheitsentziehende Maßnahmen / geschlossene Unterbringung / ‚schwierige‘ Kinder und Jugendliche / Ländervergleich Österreich / Deutschland / Schweiz
Schlagwörter (EN)relationship work with young people / measures involving deprivation of liberty / closed accommodation / ‚difficult‘ children / Comparison of Austria / Germany / Switzerland
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit Beziehungsarbeit in geschlossener Unterbringung im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe. Die Diskussion um die Notwendigkeit von freiheits-entziehenden Maßnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe ist aufgrund von immer „schwierigeren“ Minderjährigen und dem Bekanntwerden von Übergriffen an Jugendli-chen in der Untersuchungshaft, wieder aufgekommen. Da in der derzeitigen österreichi-schen Rechtslage keine freiheitsentziehenden Maßnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe zulässig sind, werden gesetzliche Voraussetzung im Ländervergleich mit Deutschland und der Schweiz aufgezeigt. In der Arbeit werden Argumente für und gegen die Notwendigkeit von geschlossener Unterbringung in der Kinder- und Jugendhilfe dargestellt. Auf das Ar-gument, dass die freiheitsentziehenden Maßnahmen als Beziehungsangebot zu verstehen sind und nicht als Strafe, wird besonders eingegangen. Dabei werden die generelle Be-deutung von Beziehungen für den Menschen, Beziehungsarbeit in der Sozialen Arbeit, aber auch die Möglichkeiten und Grenzen dieser in geschlossener Unterbringung erläutert.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis called „Deprivation of Liberty as Offer of a Relationship? – Relationship Work with Delinquent Minors in Closed Accommodation” deals with the relationship building in closed accommodation in the context of the child and youth welfare. The discussion about the necessity of measures involving the deprivation of liberty in the child and youth wel-fare arose again, because of “more difficult” children and the discovery of assaults of ju-veniles in pretrial imprisonment. There are currently no measures involving the deprivation of liberty in the child and youth welfare allowed in Austria. Therefore the legal conditions of Germany and Switzerland will be examined. This thesis illustrates arguments for and against the necessity of closed accommodation. The main argument that this accommo-dation is to be understood as an offer of relationship, not as punishment and that this rela-tionship should help with reintegration, gets particularly examined. Thereby the issues of the general importance of relationships for people, the relationship work in Social Work and also the possibilities and limits of relationship building in closed accommodation get addressed.