Titelaufnahme

Titel
Anlagenvermietung - Beschränkte Steuerpflicht in Österreich?
Weitere Titel
Letting and Leasing of Facilities – Limited Tax Liability in Austria?
AutorInnenThaller, Andreas
GutachterKerstinger, Eva-Maria
Erschienen2012
Datum der AbgabeMai 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anlagenvermietung / Anrechnungsmethode / Ansässigkeitsstaat / Befreiungsmethode / Belegenheitsstaat / Bestandvertrag / Besteuerungsrecht / Betriebliche Aktivität / Betriebsstätte / Doppelbesteuerung(sabkommen) / Fremdverhaltensgrundsatz / Gebührentarif / Gewinnaufteilung / Inländische Einkünfte / Lizenzgebühren / Quellensteuer(abzug) / (Un)bewegliches Vermögen / Urkundenprinzip
Schlagwörter (EN)Letting and leasing of faciliies / Principle of credit (credit method) / State of residence / Exemption Method / State of location / Lease Agreement / Right of taxation / Operating activities / Permanent establishment / Double taxation agreement / Arms length principle / Schedule of fees / Sharing of profits / Domestic income / Licence fees / Tax (deducted) at source / (Im)movable property / Principle of certification
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der steuerlichen Behandlung und dem Auslösen beschränkter Steuerpflicht durch Anlagenvermietung, insbesondere einer in Zusammenhang mit Anlagenvermietung begründeten Betriebsstätte.

Aufbauend auf die Festlegungen der Bundesabgabenordnung werden die Voraussetzungen und Möglichkeiten einer beschränkten Steuerpflicht in Österreich aufgezeigt. In weiterer Folge werden die Behandlung im internationalen Steuerrecht bzw. Probleme bei der zwischenstaatlich angestrebten Vermeidung der Doppel(nicht)besteuerung erörtert. Die grundsätzliche Haltung wird anhand des OECD-Musterabkommens gesucht. Dazu sollen interessante, aber auch kritische Meinungen aus relevanten Kommentaren oder Zeitschriftartikeln nicht unerwähnt bleiben. Anhand von Fallbeispielen und damit verbundener EAS-Auskünfte des BMF sollen relevante Regelungen des OECD-Musterabkommens oder einzelner Doppelbesteuerungsabkommen erwähnt werden. Auch auf das Gebührenrecht wird eingegangen, spielt doch im Bereich Vermietung und Verpachtung die Besteuerung von Rechtsgeschäften in Form der Bestandvertragsgebühr eine besondere Rolle.

Anhand eines praktischen Fallbeispiels werden Rechtsauslegung und Lösungsansätze dargestellt und somit die Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Praxis aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this paper is to discuss tax treatment with special reference to limited tax liability triggered by letting and leasing of facilities. It focuses particularly on the foundation of a permanent establishment in connection with facility rental.

Based on the stipulations of the Federal Tax Code the requirements and possibilities of limited tax liability in Austria are outlined. Subsequently, the treatment in international tax law and problems for avoiding double (non-)taxation on an interstate level are discussed. The fundamental position is searched by using the OECD Model Convention. Thus it is obvious that interesting, and often critical voices of relevant comments and articles in current journals do not remain unmentioned. Using case studies and information on these supplied by the EAS-Service of the Austrian Federal Ministry of Finances, relevant regulations of the OECD Model Convention and additional Double Taxation Agreements are presented. Moreover, legal fees law and management are considered, because taxation of transactions in form of legal fees plays a specific role in the letting and leasing of facilities.

A practical case study depicting legal interpretation and possible solutions shows how to apply the legal framework effectively.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.