Titelaufnahme

Titel
Die aktivierende Befragung im Gemeinwesen - Eine Analyse der Methode und Praxisbeispiele anhand des Methodenkonzepts von Sylvia Staub-Bernasconi
Weitere Titel
The activated interview in the community - An Analysis of the method and practical examples based on the method concept from Sylvia Staub-Bernasconi
AutorInnenNeumayr, Bettina
GutachterStoik, Christoph
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)aktivierende Befragung / Gemeinwesenarbeit / Staub-Bernasconi
Schlagwörter (EN)activated interview / Community Work / Staub-Bernasconi
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit setzt sich mit der Methode der aktivierenden Befragung auseinander. Mein Interesse an diesem Gebiet der Gemeinwesenarbeit begann während meines Langzeitpraktikums, bei welchem ich zum ersten Mal mit dieser Methode in Berührung kam und mich in der Theorie damit beschäftigte.

Die nachfolgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Begriff und Konzept der Methode. Es werden verschiedene Ansätze der Aktivierungsarbeit vorgestellt und miteinander verglichen. Auch wird die Methode dahingehend betrachtet, ob es sich um einen ganzheitlichen Ansatz handelt. Nachfolgend wird das amerikanische Konzept des „Community Organizing“ und die Grundlagen der Gemeinwesenarbeit (Lüttringhaus) vorgestellt und in Verbindung zur aktivierenden Befragung gebracht. Um die Methode nicht nur theoretisch zu beleuchten, werden unterschiedliche Praxisbeispiele aus Österreich und Deutschland vorgestellt und analysiert. Die Betrachtung findet sowohl auf der Ebene von Professionellen als auch KlientInnen statt.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the method of “activated interview”. My interest on this field of community work started during my long-term practical, where I came in touch with this method for the first time and dealt with it in theory.

The following paper describes the definition and concept of a method. Several approaches of “activated work” are introduced and compared. There is also a focus on, if the method is holistic. Subsequent the American concept of “Community Organizing” and the basic principles of community work (Lüttringhaus) are introduced and connected to the method of “activated interview”. Different practical examples from Austria and Germany are presented and analysed, so that the method is not only described in theory. The paper deals with both sides – professionals and clients.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.