Titelaufnahme

Titel
Ökologische Dämmstoffe : Feuchtigkeitsverhalten und Schimmelbildung zur Folge verschiedener Luftfeuchtigkeiten bei nachhaltigen Dämmstoffen
Weitere Titel
Ecological insulation
VerfasserHofstätter, Christoph
Betreuer / BetreuerinDeix, Karl
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ausgleichsfeuchte / Luftfeuchtigkeit / Myzelien / Nachhaltigkeit / Normklima / Ökologischer Dämmstoff / Schimmelbildung
Schlagwörter (EN)equilibrium moisture / air humidity / mycelium / sustainability / standard climate / ecological insulation / mould formation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit nachhaltigen, vorzugsweise ökologischen, Dämmstoffen in Bezug auf die Feuchtigkeitsaufnahme und die Schimmelbildung bei verschieden relativen Luftfeuchtigkeiten.

Das Bewusstsein für nachhaltige Baustoffe ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Besonders bei Dämmstoffen ist das Angebot an ökologischen Produkten sehr vielfältig. Jedes einzelne natürliche Material weist neben den Stärken auch gewisse Schwächen auf. Nur Versuche unter bestimmten und nachvollziehbaren Bedingungen ermöglichen einen Vergleich der Produkteigenschaften.

Bei der Versuchsdurchführung kamen unterschiedliche Dämmstoffarten (Flachs, Holzfaser, Kokos, Kork, Schafwolle, Stroh, Zellulose und Glaswolle) mit je vier Prüflingen zum Einsatz. Diese wurden den vier Versuchsbehältern mit einer relativen Feuchte von 75%, 85%, 97% und 100% zugeordnet. Die Einstellung der Luftfeuchtigkeit erfolgte über Salzlösungen. Die Durchführung der Versuche dauerte solange, bis sich ein konstanter Feuchtegehalt in den Baustoffen eingestellt hatte. Dazwischen wurden die Dämmstoffe immer wieder abgewogen und auf Schimmelpilzbefall kontrolliert. Bei der Auswertung wurden die gemessenen Werte grafisch erfasst und anschließend auch noch die Ausgleichsfeuchte für das Normklima 23°C / 50% relativer Feuchte ermittelt.

Das Ergebnis der Untersuchung lässt darauf schließen, dass der Einsatz einzelner Dämmstoffe unter hohen Luftfeuchtigkeiten durchaus möglich ist. Besonders Kokos, Kork und Schafwolle wiesen über den gesamten Untersuchungszeitraum nur eine sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme auf und waren auch schimmelresistent. Dämmstoffe wie Flachs, Stroh und Holzfaser hingegen nahmen vermehrt Feuchtigkeit auf und waren bei einer relativen Feuchte von über 85% von Schimmelpilzbefall betroffen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with sustainable, preferably ecological, insulation in terms of moisture absorption and mould formation at different relative air humidities.

Man’s awareness for sustainable construction material has been increasing obviously. The choice of ecological products is very manifold. Every single natural material has both strengths and weaknesses. Tests carried out under certain and reproducible conditions allow a comparison with the product characteristics.

Four test items of each type of insulation (flax, wood fibre, coconut fibre, cork, sheep’s wool, straw, cellulose and glass wool) were used for the tests. These items were put into four different test receptacles with a relative air humidity of 75%, 85%, 97% and 100%. The adjustment of the air humidity was effected by saline solutions. These tests were operated until the moisture content in each construction material did not change any more. In the meantime the insulation materials were weighed and checked for mould formation. For the evaluation the measured variables have been presented graphically and the equilibrium moisture for the standard climate 23°C/50% relative air humidity has been determined.

The test results suggest that some insulation materials can be utilised under high air humidities. Coconut fibre, cork and sheep’s wool in particular absorbed only little air humidity during the whole period under research. Additionally, they were very mildew-resistant. In contrast, insulation material like flax, straw and wooden fibre absorbed more air humidity and were affected by mildew at a relative humidity of more than 85%.