Titelaufnahme

Titel
Psychisch kranke StraftäterInnen - Welche Unterstützungsmöglichkeiten durch die Soziale Arbeit gibt es?
Weitere Titel
Mentally Ill Offenders – Opportunities Fostering Social Inclusion through Social Work
AutorInnenSenel, Cornelia
GutachterRichter, Christiane
Erschienen2012
Datum der AbgabeApril 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Soziale Arbeit / Forensik / StraftäterInnen / Maßnahme / Psychisch kranke StraftäterInnen
Schlagwörter (EN)social work / forensics / offenders / procedures / mentally ill offenders
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

KURZFSASSUNG

Psychisch kranke StraftäterInnen –

Welche Unterstützungsmöglichkeiten durch die Soziale Arbeit gibt es?

Diese Arbeit gibt Einblick in einige relevante Aspekte im Zusammenhang psychisch kranker StraftäterInnen.

Dabei ist es wichtig einen Überblick über die rechtliche Situation in Österreich zu haben, wobei die Unterbringung im Maßnahmenvollzug eine zentrale Stellung einnimmt. Diese kann in verschiedenen Einrichtungen stattfinden, wie Justizanstalten oder - im Zuge der Lockerung - in betreuten Wohnformen.

Oft vorkommende Krankheitsbilder im Zusammenhang mit Straftaten werden auch beschrieben.

Die Unterstützung durch die Soziale Arbeit ist im Besonderen als Hilfe zur Resozialisierung von Bedeutung, sei es im Zuge der Haftentlassung oder danach in den weiterführenden Einrichtungen.

Zusammenfassung (Englisch)

ABSTRACT

Mentally Ill Offenders –

Opportunities Fostering Social Inclusion through Social Work

The present paper is intended to outline relevant aspects considering mentally offenders with mental illnesses.

Thereby, an overview of Austrian legal frameworks is central to elucidating that matter. Placement procedures for mentally ill offenders were particularly taken into consideration in this study. They are kept in different facilities such as « Justizanstalten » prisons (p.e. closed forensic prison wards), forensic departments of psychiatric hospitals or in less coercive outpatient facilities or sheltered care.

Furthermore, most frequent mental illnesses in light of criminal offences were described.

Social work practice with offenders plays a crucial role in the enhancement of their social inclusion, starting during the process of discharge (from prison) and continuing at follow-up care.