Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss physiotherapeutischer Maßnahmen auf funktionelle Beeinträchtigungen durch Nackenschmerz bei zahnmedizinischem Fachpersonal in Österreich
Weitere Titel
The impact of physiotherapy on the functional ability of dental professionals with unspecific neck pain in Austria
VerfasserBrodure, Cosima Sissy Charlotte
GutachterKundegraber, Manuela
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)zahnmedizinisches Fachpersonal / muskuloskelettale Beschwerden / Neck Disablity Index / NDI / chronisch unspezifischer Nackenschmerz / arbeitsbedingte muskuloskelettale Erkrankungen
Schlagwörter (EN)dental professionals / Musculoskeletal disorders / Neck Disability Index / NDI / unspecific neck pain / Work related disorders
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Zahnmedizinisches Fachpersonal bringt durch vorwiegend statische Arbeitshaltung und durch repetitive Bewegungsabläufe prädisponierende Faktoren für die Ausbildung muskuloskelettaler Erkrankungen mit sich. Der Nacken ist die zweithäufigste Lokalisation für Beschwerden und kann zu funktionellen Beeinträchtigungen in Alltagsaktivitäten führen. Ziel: Ziel der Arbeit war es, den Einfluss physiotherapeutischer Intervention auf die körperliche Funktionalität bei zahnmedizinischem Fachpersonal mit chronisch unspezifischem Nackenschmerz herauszufinden. Methode: Es handelt sich um eine beschreibende Pilotstudie mit einer Stichprobengröße von drei Personen. Mit Hilfe des Neck Disability Index wurde die funktionelle Beeinträchtigung vor und nach der physiotherapeutischen Intervention ermittelt. Die Intervention bestand aus mehreren Komponenten. Den Hauptteil stellte eine wöchentliche Gruppentherapie über einen Zeitraum von acht Wochen dar. Weiters wurde den Probandinnen und Probanden ein eigenverantwortlich durchzuführendes Übungsprogramm und eine Ergonomiebroschüre ausgehändigt. Hauptergebnisse: Der Neck Disability Index - Score zeigt bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine tendenziell positive Veränderung, was gleichbedeutend mit erhöhten funktionellen Fähigkeiten ist. Auf Ebene der funktionellen Kategorien sind mehrheitlich Verbesserungen zu verzeichnen. Conclusio: Die körperliche Funktionalität beim teilnehmenden zahnmedizinischen Fachpersonal mit chronisch unspezifischem Nackenschmerz hat sich nach der physiotherapeutischen Intervention positiv verändert. Um den Einfluss der physiotherapeutischen Intervention auf dieses Resultat zu quantifizieren und damit allgemeingültige Aussagen treffen zu können, bedarf es einer größer angelegten Studie mit einer Kontrollgruppe ohne physiotherapeutische Intervention.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Due to static work posture or repetitive tasks, dental professionals are prone to the development of Work- related Musculoskeletal Disorders. Unspecific neck pain is one of the most reported complaints and may cause functional disability in daily life. Objective: The aim of this study was to evaluate the impact of physiotherapy on the functional ability of dental professionals with unspecific neck pain. Methods: The study is a pilot study with three participants. A questionnaire called Neck Disability Index was used to evaluate the functional disability before and after the physiotherapeutic intervention. The intervention consisted of three parts: the main component was a weekly groupsession over a period of eight weeks. In addition, the probands received an exercise program and an information sheet with recommendations on ergonomics in the workplace. Main results: A decreasing Neck Disability Index -Score can be observed in all participants corresponding to an increasing functional ability. The majority of the functional categories showed an improvement. Conclusion: The functional ability of the observed dental professionals increased after the physiotherapeutic intervention. In order to evaluate the influence of the treatment, further studys, especially including a reference group without intervention, are required in order to quantify and generalize the influence of the physiotherapeutic treatment.