Titelaufnahme

Titel
"Die objektiven Messmethoden beim chronischen Kopfschmerz vom Spannungstyp."
Weitere Titel
"The objective measurement methods for chronic tension-type headache."
VerfasserZechner, Daniel
Betreuer / BetreuerinEder, Angelika
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp / Messmethoden / Schmerzwahrnehmung / Schmerzschwellen
Schlagwörter (EN)chronic tension-type headache / measurement methods / pain perception / pain thresholds
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext/ Ziel/ Fragestellung: Beim chronischen Kopfschmerz vom Spannungstyp existieren, neben den Schmerzen auch zentrale Veränderungen mit veränderter Schmerzwahrnehmung. In der Physiotherapie wäre es wichtig, dieses Ausmaß der Chronifizierung objektiv darstellen zu können, um gesetzte Maßnahmen im Sinne des „Clincal Reasonings“ zu evaluieren. Ziel dieser Arbeit ist es, die objektiven Messmethoden beim chronischen Kopfschmerz herauszufiltern, mit denen das Ausmaß der Chronifizierung in der Physiotherapie gezeigt werden kann.

Literatursuche: Dazu wurden 2 Literatursuchen durchgeführt. Erstere sollte die Schmerzwahrnehmung durchleuchten und Messmethoden herausfiltern. In der zweiten Suche wurden dann die Messmethoden auf Reliabilität untersucht.

Hauptergebnisse: Die Magnetresonanztomographie, die Messung der Druckschmerzschwelle und die Messung des nozizeptiven Beugereflexes zeigen bei PatientInnen des Kopfschmerzes vom Spannungstyp zentrale Veränderungen auf, während die Messung der Stromschmerzschwelle und der Temperaturschmerzschwelle keine Veränderung zeigt. Alle Methoden stellen sich als reliabel heraus.

Schlussfolgerungen: In der Physiotherapie können die Messung der Druckschmerzschwelle und des nozizeptiven Beugereflexes verwendet werden. Der Magnetresonanz wird keine Relevanz im physiotherapeutischen Alltag zugerechnet.

Zusammenfassung (Englisch)

Context/ Objective/ Question: In chronic tension-type headache alongside pain, also central changes and altered pain perception exist. In physical therapy it is important to be able to objectively display this degree of chronicity to evaluate measures within the meaning of "clincal reasoning". The aim of this study is to filter out the objective measurement methods in chronic tension-type headache with which the degree of chronicity may be shown in physical therapy.

Search Strategy: Therefore 2 literature searches were carried out. The first should consider the perception of pain and filter out measurement methods. In the second search then the measurement methods were examined for reliability.

Main Results: Magnetic resonance imaging, measurement of pressure pain threshold and nociceptive flexion reflex in patients with chronic tension-type headache point to central tension-type headache changes. The measurement of electrical pain threshold and temperature pain threshold shows no change. All methods are found to be reliable.

Conclusion: In physiotherapy, the measurement of pressure pain threshold and nociceptive flexion reflex can be used. The magnetic resonance is attributed no relevance in the clinical use of physical therapy.