Titelaufnahme

Titel
Die unterschiedliche Wirkung der Dauer beim statischen Dehnen in Bezug auf die Stiffness und die Range of Motion der ischiocruralen Muskulatur.
Weitere Titel
The different effect of duration of stretching concerning the range of motion and stiffness of the hamstrings.
VerfasserSeifert, Daniela
Betreuer / BetreuerinWidhalm, Klaus
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Statisches Dehnen / Ischiocrurale Muskulatur / Zeitdauer / Range of Motion / Stiffness
Schlagwörter (EN)static stretching / hamstrings / effect of duration / range of motion / stiffness
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext (Sach- und Situationszusammenhang). Ein häufig auftretendes funktionelles bzw. strukturelles Problem im Alltag ist die Verkürzung der ischiocruralen Muskulatur, welche häufig zu Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule führen kann. Zur Verbesserung der Beweglichkeit wird hierbei des Öfteren die Maßnahme Dehnen empfohlen, welche ebenso als Prävention von Verletzungen dient.

Ziel. Die Einzelfallstudie wurde durchgeführt, um den Effekt statischen Dehnens zu untersuchen. Hierbei wurde die Veränderung der Range of Motion und der Stiffness bei einer 30 bzw. 90 sekündigen Dehnung der ischiocruralen Muskulatur von einer jungen gesunden Person ermittelt.

Fragestellung. Wie wirkt sich einmaliges statisches Dehnen von 30 bzw. 90 Sekunden auf die Stiffness und die Range of Motion der ischiocruralen Muskulatur aus?

Studiendesign. Quantitative Einzelfallstudie.

Teilnehmende. Studentin der Physiotherapie ohne psychischer sowie physischer Erkrankung. 21 Jahre alt, normalgewichtig und ohne Verkürzungen der Hamstrings.

Interventionen. Bei der Testung wurde die ischiocrurale Muskulatur des linken Beines statisch, in Form einer passiven Knieextension mit Hilfe eines Drehmomentstuhls gedehnt. Die Dehnung wurde bei der 1. Intervention über 30 Sekunden, bei der 2. Intervention über 90 Sekunden gehalten. Beaufsichtigt und überwacht wurde dies durch die Testerin, welche auch die Verfasserin dieser Studie ist.

Messergebnisse. Bezüglich der Stiffness wurde herausgefunden, dass die Differenz zwischen Ausgangs- und Endwert bei der 1. Intervention 1,1022Nm und bei der 2. Intervention nach 30 Sekunden 2,0183Nm beträgt. Zur Range of Motion mit dem Basiswert von 136° lässt sich sagen, dass nach der 1. Intervention ein Kniegelenkswinkel von 143° gemessen wurde und nach der 2. Intervention einer von 142°.

Hauptergebnisse. Die Intervention Dehnen führt bei beiden Untersuchungen zu einem Anstieg der Range of Motion des Knieextensionswinkels und einer Abnahme der Stiffness.

Schlussfolgerung. Einmaliges statisches Dehnen hat einen positiven Effekt auf die Steigerung der Range of Motion und Verringerung der Stiffness. Dies ist unabhängig davon, ob sich die Zeitdauer der Dehnung auf 30 beziehungsweise 90 Sekunden beläuft.

Zusammenfassung (Englisch)

Context. Stretch is commonly prescribed as part of physical rehabilitation, because of the daily life problem of low back pain, often caused by limited hamstrings. Therefore stretching is for example a good intervention to prevent injuries.

Objective. A single-case study was conducted to investigate the effects of a single static stretch over 30 or 90 seconds on range of motion and stiffness of the hamstrings in a healthy young person.

Question. How does static stretching over 30 or 90 seconds impact on stiffness and range of motion of the hamstrings?

Design. Quantitative single-case study.

Setting. Controlled laboratory environment at the FH Campus Wien.

Participants. A student of physiotherapy with no psychological and physiological disease. 21 years old, no limited and of normal weight.

Intervention. The hamstring muscles of the left leg were stretched in a static position on the isokinetic dynamometer. First of all over 30 seconds, then again over 90 seconds. This intervention was supervised by the examiner.

Outcome measures. The static stretch over 30 seconds increased the range of motion of knee extension from 136° to 143° while the intervention with the duration of 90 seconds led to an angle of 142°. Regarding stiffness, there was found a difference between basic and final value of 1,1022Nm after the 1st intervention and of 2,0183Nm after the 2nd intervention.

Main results. The intervention of static stretching led to an increased range of motion in both time settings. Furthermore there was found a decrease in stiffness.

Conclusion. Static stretching with one repetition had a positive impact on the increase of range of motion and the decrease of stiffness. This effect occurred, regardless of the duration of 30 or 90 seconds.