Titelaufnahme

Titel
Überprüfung der Rentabilität einer nachträglichen Einbindung von Faulanlagen in bestehende Kleinkläranlagen
Weitere Titel
Review of the profitability of a subsequent integration of existing septic systems in small wastewater treatment plants
VerfasserSteinwender, David
GutachterKucera, Gernot
Erschienen2013
Datum der AbgabeOktober 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anaerobe Stabilisierung / Faulanlage / Kläranlage / Klärschlammentsorgung / Klärschlammverwertung / Primärschlamm / Sekundärschlamm
Schlagwörter (EN)anaerobic stabilization / septic tank / wastewater treatment plant / sludge disposal / sewage sludge / primary sludge / secondary sludge
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit der Frage, ob sich eine Adaptierung von Faulanlagen in bestehende Kleinkläranlagen bis 50.000 EW wirtschaftlich rentiert. Konkret handelt es sich hierbei um Anlagen zur anaeroben Stabilisierung von Klärschlämmen, mit welchen man laut bisherigen Aussagen erst ab einer Anlagengröße über 50.000 EW wirtschaftlichen Nutzen ziehen kann.

Diese Arbeit durchleuchtet Punkte der Kläranlagenprozesse, Prozesse der anaeroben Stabilisierung, Schlammentsorgung, Prozesskosten, Energiekosten sowie Einsparungs-potentiale.

Dies wird erreicht, indem Zahlen von Realen Kläranlagen dieser Größenordnung in eine in Excel stattfindende Berechnung eingegeben werden, um so den ROI in Jahren zu be-rechnen.

Das Ergebnis gibt Aufschluss über die momentanen vorherrschenden Möglichkeiten, die mit solch einer Adaptierung erreicht werden können. In dieser Arbeit werden zukünftige Möglichkeiten dargelegt wie eine solche nachträgliche Adaptierung weiteren Nutzen er-bringen kann.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the question of whether an adaptation of septic systems in existing small wastewater treatment plants to 50,000 inhabitants economically profitable. Specifi-cally, these are to plants for anaerobic stabilization of sewage sludge, with which one can draw from a plant size of about 50,000 EW economic benefits, according to previous statements only.

This work illuminates points of the treatment plant processes, processes of anaerobic stabilization, sludge disposal, litigation costs, energy costs and potential savings.

This is achieved by using real numbers can be entered from sewage treatment plants of this magnitude takes place in a calculation in Excel, so as to calculate the ROI in years.

The result sheds light on the current prevailing possibilities that can be achieved with such an adaptation. In this work, future possibilities are presented as such a subsequent adaptation may provide additional benefit.