Titelaufnahme

Titel
Der technische Ablauf einer Abrechnung und deren Probleme anhand des Projekts Wien Hauptbahnhof.
Weitere Titel
The technical process of stating an account and related problems regarding the project Wien Hauptbahnhof.
VerfasserPendic, Deni
GutachterSchobesberger, Gerald
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Abrechnung / Aufmaßblatt / Baubuch / Bautagesbericht / Beilagen / Controlling / Dokumentation / Fahrweg / Gleisbau / Hauptbahnhof / Mengenvergleich / Oberbau / Optimierung / Regieleistung / Summenblatt / Übergabe
Schlagwörter (EN)Accounting / invoicing / measurement sheets / construction diary / construction report / Annexure / Controlling / Documentary / track system / railway construction / main station / quantity comparison / superstructure / optimization / plus services / summary sheet / delivery
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem technischen Ablauf einer Abrechnung und deren Konfliktsituationen am Projekt Wien Hauptbahnhof. Ziel dieser Arbeit ist es bei der Feststellung von Bauablaufstörungen binnen kurzer Zeit Optimierungsoptionen zu finden um keinen wirtschaftlichen Misserfolg zu erzielen.

Im ersten Teil zeigt die Arbeit einen tiefen Einblick in den Aufbau und die Struktur des Projektes. Der zukünftige WHBF wurde in vergangener Zeit als ein Kopfbahnhof verwendet, welcher jetzt die Funktion eines Durchgangsbahnhofes übernimmt. Durch diese innovative Nord-Süd- und Süd-Ost-Verbindung gelingt es, einen modernen Knotenpunkt inmitten von Wien zu errichten. Man geht davon aus, dass die Fläche des neuen Infrastrukturprojekts dem achten Wiener Gemeindebezirk entspricht.

Durch den kreativen Anschluss des Südtiroler Platzes mit der Verkehrsstation, wurde ein großer Bereich für ein ansehnliches Einkaufszentrum geschaffen. Eine der immensen Herausforderungen war es, die gesamten Zugänge zu den Einkaufspunkten sowie der Verkehrsstation barrierefrei zu gestalten. Neben dem Hauptbahnhof entsteht ein neumodisches Geschäftsareal, welches sicherlich der Arbeitsbeschaffung dienen wird.

Im Bereich der Fachlinie Fahrweg wird auf die Trassenabschnitte von Süden nach Osten und auf die Fahrwegskosten eingegangen. Das Projekt ist in die Anlage Süd und Anlage Ost unterteilt. Die Trennung zwischen diesen beiden erfolgt zirka im Zentrum der Verkehrsstation.

Die Kosten sind ein nicht ganz unwesentlicher Punkt bei der Errichtung dieses spektakulären Bauvorhabens. Um eine technisch einwandfreie Abrechnung zu erzielen, muss man in best möglichen Verhältnissen mit dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer zusammenarbeiten. Neben der Zusammenarbeit ist es auch wichtig, zeitnahe Dokumentationen zu liefern, genug Ressourcen zur Realisierung dieses Projektes aufzuweisen und in Abstimmung mit dem begleitenden Kontrollorgan fungieren. Diese Arbeit liefert einen Einblick in die Funktionsweise der externen Abrechnung und dessen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg.

Zusammenfassung (Englisch)

The present paper is concerned with the technical procedures involved in accounting as well as with various conflict situations that emerged in connection with the accounting of the project of the new “Vienna Main Station”.

In the first section of the paper, a deep insight into the project’s design and structure is provided. The future WHBF (Wiener Hauptbahnhof; Vienna Main Station), that has been used as a stub end terminal in the past, will serve as a through station henceforth. By means of this innovative connection between the North and the South and the South and the East respectively, it has been realised to develop an up to date node point in the heart of Vienna. It is assumed that the surface of this new infrastructural project corresponds to the area of Vienna’s 8th district.

In order to construct a majestic shopping centre, a large area has been created with the help of the original connection of the “Südtirolerplatz” with the train station. One of the various immense challenges has been to ensure fully accessible entrances to the shopping places and the train station. A fashionable business area, which is in the process of development adjacent to the WHBF, guarantees that jobs are being safeguarded.

In the next section, focusing on the track, the stretch of railway line that goes from South to East and the driveway costs are examined. The project is divided in two parts, namely the Southern and the Eastern part. The division between the Southern and the Eastern facilities is being made roughly in the centre of the train station.

One significant aspect of this impressive project is the costs of construction. In order to achieve technically unobjectionable invoicing, collaboration between client and contractor under the best possible conditions is indispensable. Apart from the collaboration, it is also of great importance to furnish documentation promptly, to make sufficient resources available and to act in accordance with the accompanying supervisor. This paper provides an insight into the operating principles of external invoicing and its contribution to economic success.