Titelaufnahme

Titel
Untersuchung österreichischer Apfel- und Birnenweine bezüglich der Gehalte biogener Amine
Weitere Titel
Analysis of biogenic amine levels in Austrian apple and pear wines
AutorInnenReiterer, Denise
GutachterPrevedel, Christine
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)HPLC-Analytik / Apfelwein / Birnenwein / Histamin
Schlagwörter (EN)HPLC analysis / apple wine / pear wine / histamine
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Weine enthalten biogene Amine, deren Einfluss auf den menschlichen Körper bis heute noch nicht vollständig geklärt ist. Bereits in anderen Studien konnten bedeutende Konzentrationen biogener Amine in österreichischen Weinen nachgewiesen werden. In der vorliegenden Studie stehen folgende biogene Amine im Focus: Histamin, Putrescin, Tyramin, Isoamylamin, Cadaverin und Phenylethylamin, sowie Ethanolamin, Ethylamin und Spermidin.

Ziel dieser Studie ist es, einen Überblick über die Gehalte an biogenen Aminen in österreichischen Apfel- und Birnenweinen (n=107) zu schaffen. Dafür wurden im Zeitraum von 04/2015 bis 05/2015 umfassende quantitative Laboranalysen zur Bestimmung biogener Amine durchgeführt.

Für die Analysen wurden bereits publizierte Methoden herangezogen. Zur Trennung der Amine (Histamin, Putrescin, Tyramin, Isoamylamin, Cadaverin, Ethylamin und Phenylethylamin, sowie Ethanolamin) über eine Reversed Phase (RP) Säule wurden die Proben zuvor mit ortho-Phthaldialdehyd (OPA) und bei Spermidin mittels Dansylchlorid derivatisiert. Die anschließende Messung mittels High Performance Liquid Chromatography (HPLC) ergab bei Putrescin (MW 1,17 mg/l ± SD 1,02 mg/l; range 0,1 - 6,6 mg/l; Median 0,98 mg/l) und Ethanolamin (MW 1,03 mg/l ± SD 0,59 mg/l; range 0,28 - 3,36 mg/l; Median 0,86 mg/l) relativ hohe Konzentrationen. Im Gegensatz zu anderen Studien an Traubenweinen wurde Histamin in den Apfel- und Birnenweinproben in sehr niedrigen Gehalten (MW 0,10 mg/l ± SD 0,16 mg/l; range 0,03 - 1,36 mg/l; Median 0,06 mg/l) bestimmt.

Zusammenfassung (Englisch)

Wines contain biogenic amines, their influence on the human body however, is yet not fully understood. In existing studies about concentrations of biogenic amines in Austrian grape wines, it has already been proven that there are important concentrations of biogenic amines in those wines. The present study will focus on the following amines: histamine, putrescine, tyramine, isoamylamine, cadaverine and phenylethylamine as well as ethanolamine, ethylamine and spermidine.

The aim of this thesis is to survey the concentration of biogenic amines in Austrian apple and pear wines (n=107). Therefor quantitative laboratory analyses were performed during the period from 04/2015 to 05/2015.

Published methods have been used for the analyses. In this study, the amines (histamine, putrescine, tyramine, isoamylamine, cadaverine and phenylethylamine as well as ethanolamine and ethylamine) were determined on a reversed-phase (RP) column by High Performance Liquid Chromatography (HPLC) after amine derivatisation to ortho - phthalaldehyde (OPA) conjugates. For spermidine-seperation the samples were derivatized with dansylchloride. The most abundant amines were putrescine (Mean Value 1,17 mg/l ± Standard Deviation 1,02 mg/l; Range 0,1 - 6,6 mg/l; Median 0,98 mg/l) and ethanolamine (Mean Value 1,03 mg/l ± Standard Deviation 0,59 mg/l; Range 0,28 - 3,36 mg/l; Median 0,86 mg/l), whereas compared with other studies histamine was determined in very small quantities (Mean Value 0,10 mg/l ± Standard Deviation 0,16 mg/l; Range 0,03 - 1,36 mg/l; Median 0,06 mg/l).