Titelaufnahme

Titel
Etablierung von sequenzspezifischen Primern für HLA-B
Weitere Titel
Establishment of sequence specific primer for HLA-B
VerfasserKrieger, Elisabeth
GutachterFondi, Martina
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)HLA / Primer / Typisierung
Schlagwörter (EN)HLA / Primer / Typing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das HLA-System ist ein hochpolymorpher Genabschnitt am Chromosom 6 und kodiert für HLA-Antigene, die an der Zelloberfläche von antigenpräsentierenden Zellen exprimiert werden. Sie können eine immunologische Reaktion hervorrufen und haben aus diesem Grund Bedeutung in der Transplantationsmedizin. Zur Feststellung der Gewebeverträglichkeit bei Transplantationen muss eine Bestimmung der HLA-Merkmale erfolgen, die durch Analyse des HLA-Systems mittels molekularbiologischer Methoden erfolgt.

Der Polymorphismus dieses Genlocus stellt eine Herausforderung bei der Bestimmung der HLA-Merkmale dar und es erfolgt weltweit eine ständige Definition neuer Allele, wobei sich diese innerhalb ihrer Sequenz meist nur geringfügig durch einzelne Basen unterscheiden. Mit den Primern, die das DNA-Labor der Klinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin des AKH Wien derzeit verwendet, sind Ambiguitäten bei der Bestimmung der HLA-Merkmale oft nicht aufzulösen. Es stellte sich die Frage, welche Primer mit welcher Verdünnung geeignet sind, um bestimmte Allele zu identifizieren. Die Etablierung erfolgte durch PCR-Amplifikation und anschließende Sequenzierung von mindestens fünf DNA-Templates pro Primer, wodurch zehn neue sequenzspezifische Primer für die Routinediagnostik etabliert werden konnten.

Zusammenfassung (Englisch)

The HLA system is a highly polymorphic gene locus on chromosome 6 and encodes for HLA antigens. These are expressed on the cell surface of antigen presenting cells and may induce an immunological reaction. They have therefore importance in transplantation medicine. To determine the tissue compatibility for any transplants an identification of the HLA characteristics has to occur. The determination of the HLA type happens by analysis of the HLA system using molecular biological methods.

The polymorphism of this gene locus is a challenge in determining the HLA characte-ristics. There is an ongoing worldwide definition of new alleles, and they differ in their sequence usually only insignificantly by individual bases. With the primers currently used in the DNA laboratory of the clinic for blood group serology and transfusion medicine at the Vienna General Hospital, ambiguities can often not be dissolved with the determination of the HLA characteristics. This raised the question, which primers in which dilution are applicable to identify specific alleles. The establishment was performed by PCR amplification and subsequent sequencing of at least five DNA templates per primer. Therefore, ten new sequence specific primers could be established for routine diagnostic investigations.