Titelaufnahme

Titel
Lernen in der Erlebnispädagogik - Eine Analyse der Lerntheorie, der Lernmodelle und deren Umsetzung
Weitere Titel
Learning in the Experiential Education - An analysis of the learning theories, the learning models and their implementation
AutorInnenRiem, Gabriel
GutachterFrauscher, Silvia
Erschienen2012
Datum der AbgabeApril 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Erlebnispädagogik / Lernen / Lerntheorie / Lernmodelle / Transfer / Projektanalyse
Schlagwörter (EN)Outdoor Education / Learning / Learning theories / Learning models / Transfer / Project analysis
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Lernen in der Erlebnispädagogik- Eine Analyse der Lerntheorie, der Lernmodelle und deren Umsetzung

Die größte Frage dieser Arbeit ist, wie Lernen, besonders Soziales Lernen in der Erlebnispädagogik geschieht. Um diese Frage vollständig zu beantworten ist diese Arbeit in zwei Teile aufgeteilt. Der erste Teil konzentriert sich auf die Theorie der Erlebnispädagogik und beinhaltet Lerntheorien, Modelle, Prinzipien und Neurowissenschaft. Ein Schlüsselthema der Erlebnispädagogik ist auch der Transfer der Erkenntnisse aus dem Projekt in den Alltag. Der zweite Teil ist eine Analyse des Projektes „Big Trail“, welches auf drogenabhängige Jugendliche abgestimmt war. Es wurde zwar in der Schweiz geplant und gestartet, doch fand ein Großteil des Projekts in der kanadischen Wildnis statt. Diese Analyse betrachtet, wie die Jugendlichen ihr Verhalten während des Projekts geändert haben, wie effektiv es war und welche Methoden benutzt wurden, um diese Ergebnisse zu erreichen. Eines der generellen Resultate ist, dass Erlebnispädagogik eine große theoretische Grundlage hat, auf der die PädagogInnen Methoden aufbauen, welche für die TeilnehmerInnen die notwendige Unterstützung im Lernprozess geben. Die größte Herausforderung für die PädagogInnen ist es zu entscheiden, welche Methode in ihrer Art und zum jeweiligen Zeitpunkt am besten zu den Bedürfnissen der Jugendlichen passt. In diesem Projekt kam es bei den Jugendlichen zu einer großen Veränderung auf kurze wie auch lange Sicht, da acht von neun es schafften einen drogenfreien, organisierten Alltag zu erreichen.

Zusammenfassung (Englisch)

Learning in the Experiential Education - An analysis of the learning theories, the learning models and their implementation

The key question of this Bachelor thesis is how learning, especially social learning happens in the Outdoor Education. In order to answer the question, this thesis is structured in two parts. The first part concentrates on the theory of Experiential Education and contains learning theories, models, principles and neuroscience. A key topic in Experiential Education is the transition of insight acquired in the project into daily life. The second part is an analysis of a project called “Big Trail“, which was designed for drug addicted young people. It was organized and started in Switzerland, though the major part of it took place in the wilderness of Canada. This analysis focuses on how the youth changed their behavior during the project, how effective it was and which methods were used leading to these results.

One of the general outcomes is that learning in the Experiential Education has a great theoretical foundation on which the pedagogues build upon methods, which give the support needed by the participants in the learning process. It is the main challenge for the pedagogue to discern the best method design adjusted to the young peoples need. In this project there was a great change in the behavior in short as well as long term, as eight out of nine managed it to get an organized daily life and stay away from drugs. Remarkable about this is how the pedagogues created a setting that was supportive for the young people to take positive actions in changing their lifestyle.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.