Titelaufnahme

Titel
Bispezifische Antikörper: molekulare Formate und therapeutische Anwendungen
Weitere Titel
Bispecific antibodies: molecular formats and therapeutic applications
AutorInnenAujla, Harneet
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Konstruierte Antikörper / Bispezifische Antikörper / Rekombinante Antikörper / Antikörperformate / Therapeutische Anwendungen / Herstellungsmethoden
Schlagwörter (EN)Antibody engineering / Bispecific antibody / Recombinant antibody / Antibody formats / Treatment applications / Production methods
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem derzeitigen Stand der Wissenschaft in Bezug auf die Verwendung von rekombinanten, bispezifischen Antikörpern in der Therapie. Monoklonale Antikörper sind bereits seit Jahren Teil der Behandlung von Patienten mit Krebs und anderen Krankheiten. Die Gründe für ihre Verwendung sind die Spezifität und die Affinität mit dem Antikörper ihre Antigene binden können. Außerdem sprechen die geringeren Nebenwirkungen durch die Behandlungen mit monoklonalen Antikörpern als die Therapieansätze mit Chemotherapeutika für ihre Verwendung. Um die richtige Methode für die Behandlung auszuwählen, muss man das Ziel, das Antigen, im Auge behalten. In dieser Arbeit werden zwei Beispiele für die Verwendung von monoklonalen Antikörpern in der Behandlung von Krankheiten beschrieben. Das erste Beispiel sind Antikörper, die an dem Tumornekrosefaktor binden und somit in der Therapie von Rheumatoider Arthritis eingesetzt werden. Das zweite Beispiel sind Antikörper, die den vascular-endothelial-growth-factor (VEGF) binden und in der Behandlung von Tumoren verwendet werden. Die Produktion von konstruierten, kleineren Antikörpern zeigte eine Verbesserung in der Effektivität der Therapieansätze im Vergleich zu der Verwendung von normal großen, monoklonalen Antikörpern und löste einige bestehende Probleme. Die verwendeten Fragmente der Antikörper waren zum Beispiel single-chain-variable-Fragmente oder antigen-binding-Fragmente. Zusätzliche Verbesserung wurde erzielt als bispezifische Antikörper untersucht wurden. Verschiedene Aspekte spielen eine wichtige Rolle, wenn ein rekombinanter Antikörper hergestellt wird. Es ist beispielsweise essentiell zu wissen, ob lösliche Moleküle gebunden werden sollen oder, ob die Antigene auf zwei verschiedenen Zellen oder einer Zelle liegen. In dieser Arbeit werden drei verschiedene Antikörper beschrieben: der Antikörper Vanucizumab, der lösliche Moleküle bindet, BiTE-Antikörper, die an zwei Zellen binden, und anti-HER2 und -HER3 Antikörper, die zwei Antigene an einer Zelle binden. Auch unterschiedliche Herstellungsmethoden werden verwendet, um die benötigten Antikörper herzustellen. Eine der vielversprechendsten ist die Pichia Pastoris Methode.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis focuses on the state of the art of recombinant bispecific antibodies in clinical development and in the clinic. Monoclonal antibodies have been a part of cancer therapy and the treatment of other diseases for a couple of years now because of their ability to bind antigens with a high specificity and affinity and because the treatment shows less side effects than treatments with chemotherapeutics. When choosing the right strategy for therapy the target needs to be kept in mind. The various pathogenic cytokines driving the diseases can be possible targets. Examples for the use of antibodies in treatment described in the thesis are antibodies targeting tumor necrosis factor alpha to help medicate rheumatoid arthritis and antibodies targeting vascular endothelial growth factor to treat cancer. The production of engineered, smaller antibodies showed improvement in the efficacy of the treatments and solved some of the problems, which needed to be faced, when using full sized monoclonal antibodies. The recombinant parts used included single chain variable fragments (scFvs) or antigen binding fragments (Fabs). Additional improvement came with exploration of the bispecific antibodies. A lot of different aspects need to be kept in mind when designing a recombinant bispecific antibody, for example if the antibody is supposed to target a soluble molecule, bind two different cells or bind two different antigens on one cell. Examples discussed in this thesis are Vanucizumab, a bispecific antibody binding soluble molecules; bispecific T cell engagers, binding two cells and anti-HER2 and - HER3 antibodies binding one cell. Also various production methods can be used to produce the needed antibodies. One of the most promising ones has been the Pichia pastoris expression system for the past few years.