Titelaufnahme

Titel
Einkünfte aus Kapitalvermögen : §§ 27 und 27 a EStG 1988
Weitere Titel
Income from Capital Investments §§ 27 und 27 a EStG 1988
VerfasserWagner, Herbert
Betreuer / BetreuerinKerstinger, Eva-Maria
Erschienen2012
Datum der AbgabeMai 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Besonderer Steuersatz / Depotübertragung / Endbesteuerung / Kapitalertragsteuer / Kapitalvermögen / Realisierte Wertsteigerung („Substanz“) / Regelbesteuerungsoption / Überlassung von Kapital („Früchte“) / Verlustverrechnung
Schlagwörter (EN)Specific tax rate / Depot transfer / Final taxation / Capital gains tax / Capital assets / Realized value creation ("substance") / Standard taxation option / Grant of fund ("fruits") / Loss offset
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es einen Überblick zu dem Thema Besteuerung von Kapitalvermögen-Neu bei Privatpersonen sowie der damit verbundenen Übergangsvorschriften zu verschaffen. Die entsprechenden Normen finden sich in den §§ 27 und 27a EStG. Durch die Neuregelung soll eine Vereinheitlichung bei der Besteuerung der laufenden Erträge („Früchte“) und dem bisher nicht steuerpflichtigen Vermögenszuwachs („Substanz“) herbeigeführt werden. Die daraus resultierenden Erträge bzw Zuwächse werden ab 1.4.2012 mit einem einheitlichen Steuersatz besteuert. Ebenfalls werden die Auswirkungen dieser neuen Besteuerung von Kapitalvermögen auf Körperschaften kurz dargestellt. Änderungen gibt es hier vor allem bei im Inland beschränkt steuerpflichtigen Körperschaften und bei Privatstiftungen. Den 6. Teil des Einkommensteuergesetzes 1988 – die Kapitalertragsteuer – umfasst diese Arbeit grundsätzlich nicht. Wenn nötig wird aber auf entsprechende Bestimmungen Bezug genommen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this bachelor thesis is to give an overview of the topic taxation of capital assets-new for individuals and the related transitional provisions. The relevant standards are § 27 and § 27a of the Income Tax Act. The target of the revision is to harmonize the taxation of current income ("fruits") and not previously taxable capital gains ("substance"). From 01.04.2012 the resulting income or gains are taxed with a uniform tax rate. Also the impact of these new taxes on capital assets are presented briefly on corporations. There are changes especially for domestic limited taxable corporations and private foundations. The 6th part of the Income Tax Act 1988 - the capital gains tax - is generally not included in this work work. If necessary, the work refers to relevant provisions.