Titelaufnahme

Titel
Die Prognostische Bedeutung des Wachstumsfaktors GM-CSF (granulocyt macrophage colony stimulating factor) und dessen Bestimmungsmethoden.
Weitere Titel
The prognostic relevance of GM-CSF (granulocyt macrophage colony stimulating factor) and its methods of determination.
AutorInnenJankovich, Jennifer
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)CZE / ELISA / GM-CSF / Immunhistochemie / Prognostik / RP-LC / RT-PCR / SDS-Page
Schlagwörter (EN)CZE / ELISA / GM-CSF / Immunohistochemistry / Prognostic / RP-LC / RT-PCR / SDS-Page
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird die prognostische Bedeutung sowie mögliche Methoden zur Bestimmung des Wachstumsfaktors GM-CSF (granulocyte macrophage colony stimulating factor) abgehandelt.

Im Bereich der Krebstherapie werden dem Tumor entsprechende verschiedene Behandlungsmethoden bis hin zur Chemotherapie angewandt. Leider hängen viele dieser Therapien mit Nebenwirkungen zusammen. Eine der wohl wichtigsten Begleiterscheinungen ist die Neutropenie, welche die erkrankte Person daran hindert ein angemessenes Immunsystem zu bilden.

Eine vergleichbar reduzierte Immunabwehr zeigen Patienten und Patientinnen welche sich einer Chemotherapie unterziehen mussten. Die Folge dieser Behandlung ist, dass es nicht nur zur Zerstörung maligner Zellen kommt, sondern auch benigne Zellpopulationen geschädigt oder zerstört werden.

Deshalb wird bei entsprechenden Patientinnen und Patienten zusätzlich der Wachstumsfaktur GM-CSF als Therapieform eingesetzt, da dieser die Bildung von Granulozyten und Makrophagen stimuliert und somit entsprechende Zellpopulationen zur Proliferation antreibt. Durch diese Indikation wird auch ein Teil der Immunantwort gefördert und es entsteht bei Anschlagen dieser Therapie eine effektivere Reaktion.

Unklar bei dem Einsatz von GM-CSF bleibt jedoch die Wirkung auf das Karzinom selbst, denn es besteht der Verdacht, dass eben dieses Glykoprotein das Wachstum von bestimmten Tumoren fördert.

Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung die prognostische Wertigkeit dieses Wachstumsfaktors festzustellen indem dieser bestimmt wird. Bei der Ermittlung von GM-CSF können verschiedene Techniken herangezogen werden, welche sich je nach konkreter Fragestellung oder Methodeneigenschaften voneinander unterscheiden und somit den Gegebenheiten entsprechend zum Einsatz kommen. Daher ist das Ziel dieser Arbeit, einige dieser Bestimmungsmethoden herauszuarbeiten und deren Vor- bzw. Nachteile zu erläutern.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the prognostic meaning of the growth factor GM-CSF (granulocyte macrophage colony stimulating factor) and its methods of determination.

Cancer diagnostics are very different so every tumor needs an individual treatment, from drug therapy to the point of chemotherapy. Unfortunately there are some adverse effects. One of the most relevant side effects is neutropenia. This disease means the body cannot build an appropriate immune defence. Similar to this, patients who get chemotherapy have a likewise reduced number of neutrophils. The reason for this is that not only malign cell populations get damaged or killed but also benign cells.

For this reason people with neutropenia or similar diseases are treated with the glycoprotein GM-CSF for therapy. It stimulates the proliferation of granulocytes and monocytes which boost the immune response so that the patient is not as prone to for instance bacterial infects as before.

The effect of GM-CSF on some neoplasms is still unknown because there is a promoting effect in tumor growth related to this glycoprotein. For this reason it is fundamental to know the prognostic importance of this growth factor by identifying it with different methods. Each method has some pros and cons, which determine which kind of method is suitable with the clinical problem. Some of these methods are exemplified in this thesis to have an overview about their advantages and disadvantages.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.