Titelaufnahme

Titel
Dosiserfassung am Beispiel des FH Campus Wien im Studiengang Radiologietechnologie
Weitere Titel
Dose acquisition on the example of University Campus Vienna in the course radiologic technology
VerfasserMessner, Klemens
GutachterSchneckenleitner, Christian
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dosiserfassung / Dosimetrie / Strahlenschutz / Dosisdokumentation / Dosimeter / Personendosimeter
Schlagwörter (EN)dose aquisition / dosimetry / radiation protection / dose documentation / dosimeter / personal dosimeter
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Dosiserfassung ist ein wichtiger Bestandteil des Strahlenschutzes bei der

Verwendung von medizinisch indizierter, radioaktiver Strahlung. Durch sie kann für

alle beteiligten Personen der optimale Schutz und die kleinstmögliche

Strahlenbelastung ermittelt und anschließend umgesetzt werden. Klinische

Dosimeter sollten je nach Messort und geforderten Eigenschaften ausgewählt

werden. Zu den wichtigsten Auswahlkriterien zählen:

- Länge des Überwachungszeitraums

- Art der Strahlung

- Ziel der Überwachung

Die Verwendung von radioaktiver Strahlung unterliegt sehr genauen Vorschriften

und ist in mehreren Gesetzen exakt geregelt. Es werden neben den baulichen

Grundvoraussetzungen auch die Personen kategorisiert und deren Rechte und

Pflichten genau beschrieben. Zu den wichtigsten zählen die regelmäßige

Strahlenschutzunterweisung bei beruflich strahlenexponierten Personen sowie die

Aufklärungspflicht bei nicht beruflich strahlenexponierten Personen. Die FH erwarb

kürzlich aufgrund der fehlenden Möglichkeit zur Messung der Strahlendosis für

Personen, die nicht beruflich strahlenexponiert sind, ein elektronisches, sofort

ablesbares Dosimeter, welches neben Röntgenstrahlung auch Beta- und

Gammastrahlung messen kann. Ein weiteres Problem stellt für den Studiengang

Radiologietechnologie die korrekte Ausleihe des Geräts dar, da die Anschaffung

erst kürzlich erfolgte und dafür noch keine genauen Richtlinien existieren. Diese

Arbeit versucht, einen Teil zu Lösung dieses Problems zu liefern.

Zusammenfassung (Englisch)

Dosimetry is an important component of radiation protection with the use of

medically indicated, nuclear radiation. The best possible protection and the lowest

possible radiation exposure for all persons involved can be determined and

implemented in consequence. Clinical dosimeters should be selected according to

the measurement location and the required properties. The most important

selection criteria are:

- Length of monitoring period

- Type of radiation

- The aim of the monitoring

The use of nuclear radiation is subject to very specific rules and laws in several

and precisely controlled. In addition to the structural preconditions also the rights

and duties of people involved are categorized and described exactly. Among the

most important preconditions are the regular radiation protection instructions for

occupationally exposed workers and the education requirement for nonoccupationally

exposed persons. The university recently acquired an electronic,

once-read dosimeter, which can measure also X-rays and beta and gamma

radiation in order to have a measurement tool for the radiation dose to persons

who are not occupationally exposed to ionizing radiation. Due the recent purchase

of these devices, another problem for the radiology technology degree program is

the correct borrowing of them and the absence of precise guidelines. This work

attempts to deliver a part to solve this problem.