Titelaufnahme

Titel
Optimierung Freivorbau mit Hilfsabspannungen am Beispiel der Bogenbrücke Tamina im Kanton St. Gallen
Weitere Titel
Optimization of construction sequence cantilever method with temporary stay cables using the example of Taminabrücke in Switzerland
VerfasserSarsteiner, Lorenz
Betreuer / BetreuerinVill, Markus
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bogenfreivorbau / Brückenbau / Freivorbau / Hilfsabspannungen / Kabellayout / Taminabrücke
Schlagwörter (EN)arch cantilever construction / bridge construction / cantilever construction / temporary stay cables / stay cable layout / Taminabrücke
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Optimierung Freivorbau mit Hilfsabspannungen

Am Beispiel der Bogenbrücke Tamina im Kanton St. Gallen.

Unter diesem Titel beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit dem Thema Freivorbau und konkret mit dem "Bogenfreivorbau mit Hilfsabspannungen". Anhand der Beispiels der Taminabrücke im Kanton St. Gallen, eine Bogenbrücke, mit einem 260m weit gespannten Bogen wird der Bogenfreivorbau erklärt und aufgezeigt wo Optimierungspotenzial vorhanden ist.

Zu finden ist dieses vor allem im Bereich der Abspannungskonstruktionen, bei denen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit sowie unkomplizierte Ausführbarkeit beträchtliches projektbezogenes Optimierungspotenzial entdeckt werden konnte.

Um an das Thema heranzuführen beschäftigt sich der erste Teil der Arbeit mit dem konventionellen Freivorbau, dessen Entwicklung sowie dessen Sonderformen. Anschließend wird der Bogenfreivorbau detailliert erläutert, bevor in einem Abschließenden Kapitel versucht wird, die wissenschaftliche Fragestellung hinsichtlich optimalem Kabellayout und optimalen Spannabfolgen zu beantworten. Als wichtigste Erkenntnis konnte gewonnen werden, dass kleinere Kabeleinheiten für die temporären Abspannungen sowohl zu einer Kostenreduktion führen, als auch eine wesentlich vereinfachte Ausführbarkeit auf der Baustelle gewährleisten. Gewonnen konnte diese Erkenntnis vor allem aus dem Vergleich zweier ausgearbeitete Kabellayouts werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Optimization of construction sequence cantilever method with temporary stay cables

Using the example of Taminabrücke in Switzerland.

Under this heading, this thesis deals with the theme cantilever sequence and with the arch cantilever sequence in detail. Based on the example of Taminabrücke in St. Gallen, an arch bridge with an arch span of 260m, the arch cantilever sequence gets explained and potential improvements get highlighted.

This got detected, expecially in the area of the temporary stay cables, which can be optimized in therms of profitability and easy handling at the constuction site.

To get into the theme, the first part of my Bachelor thesis deals with the cantilever sequence in general, his development and his special forms. Then, the arch cantilever sequence gets explained in detail and finally, the scientific research question concerning optimal stay cable layouts and optimal cable stressing sequences comes to an answer.. The fact, that smaller temporary stay cable units both, reduce costs and ensure a better handling at the construction site is the main cognition of this thesis. This has been received from the comparison of two different stay cable layouts.