Titelaufnahme

Titel
Störung der menschlichen Hautbarriere durch Schleifpapier
Weitere Titel
Human Skin-Barrier Disruption by Sandpaper
VerfasserPudic, Lucija
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Sandpapier / menschliche Haut / CD83 / CD207 / Aktivierung / Langerhanszellen
Schlagwörter (EN)Sandpaper / human skin / CD83 / CD207 / activation / Langerhanscells
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das stratum corneum ist die äußerste Schicht der menschlichen Haut, dient als Schutz gegen Pathogene, gibt dieser mechanische Stärke und reguliert zusätzlich den Wasser und Salzhaushalt. Neueste Studien in Mäusen haben gezeigt, dass das eine Infektion der Haut mit Herpes Simplex Virus nur durch das Entfernen des stratum corneum möglich ist. Da wir in naher Zukunft in unserem Labor mit dem vorher erwähnten Virus arbeiten werden, befasst sich diese Arbeit mit den Anfängen einer Methodenetablierung für das Entfernen des stratum corneum in menschlicher Haut. Bislang wurde publiziert, dass die weitverbreitete „tapestripping“ Methode zu einer erhöhten Aktivierung von Langerhans Zellen führt. Diese Zellen gehören zur Familie der dendritischen Zellen und befinden sich in der normalen Haut in einem unreifen Zustand, wo sie eine wichtige Rolle bei der Keimabwehr haben. Diese Arbeit beschäftigt sich mit den ersten Schritten einer Entfernung des stratum corneum durch Schleifpapier. Das Ziel ist es, eine standardisierbare Methode zu etablieren bei der so wenig Langerhans Zellen wie möglich durch das mechanische Behandeln der Haut aktiviert werden, da gezeigt wurde, dass nur in unreifen dendritische Zellen eine produktive Virusinfektion möglich ist. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die Effizenz des Entfernens der obersten Hautschicht durch Schleifpapier vom Spender abhängig ist (Geschlecht, Alter, Körperregion). Als Reifemarker wurde CD83 verwendet. Interessanterweise haben wir gefunden dass durch die Behandlung gesunder Haut mit Schleifpapier Langerhans Zellen im Vergleich zum „tape stripping“ viel weniger, wenn überhaupt, aktiviert werden. Insgesamt zeigen die Vorergebnisse dieser Arbeit wichtige Erkenntnisse für zukünftige Experimente mit dem Herpes Simplex Virus in menschlicher Haut.

Zusammenfassung (Englisch)

The stratum corneum is the outermost layer of the human skin. It is responsible for defense against pathogens, provides mechanical strength and also regulates the water and salt loss. Studies in mice have shown that infection of the skin with herpes simplex virus (HSV) is only possible by removing this epidermal cell layer. Scientists proved that the widespread method "tape-stripping", which is used for the removal of the stratum corneum, leads to the immediate activation and maturation of resident immature Langerhans cells, a member of the dendritic cell family able to present antigen to naive T cells. The aim of this study was to find an alternative method for the removal of this particular cell layer with less Langerhans cell activation as herpes viruses can only productively infect immature dendritic cells. This thesis deals with the beginnings of establishing a method for the removal of the stratum corneum by sandpaper. The goal is to establish a standardized method with minimal activated Langerhans cells. IWe found that the efficiency of removing the top layer of skin by sandpaper is donor dependent (gender, age, body region)). To identify matured Langerhans cells we used a CD83 marker To our surprise, Langerhans cells of sandpaper-treated skin expressed much lower levels of CD83, if any, compared to Langerhans cells of tape-stripped skin. Taken together, this work represents very promising preliminary data or future experiments with herpes simplex virus infections of human skin.