Titelaufnahme

Titel
Kinder und Motivation für körperliche Aktivität: Wie entwickelt sich dieser Zusammenhang im Laufe der Volksschulzeit?
Weitere Titel
Children and motivation for physical activity: How does this coherence change during primary school?
AutorInnenPongratz, Magdalena
GutachterHurkmans, Emalie Johanna
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die alarmierenden Ergebnisse verschiedener Studien des Gesundheitsportals Österreich zeigen, dass sich nur rund 1/5 der Schulkinder ausreichend bewegen. Dieser Bewegungsmangel erhöht das Risiko an chronischen Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes mellitus, Osteoporose zu erkranken oder Beschwerden die den Haltungsapparat betreffen zu bekommen.

Bei Menschen jeder Altersstufe besteht eine hohe Korrelation der körperlichen Aktivität mit der individuellen Motivation. Jedoch bleiben hier Fragen offen, wie zum Beispiel welche Teile der Motivation (interne oder externe Motivation) mit körperlicher Aktivität bei Kindern assoziiert werden. Dies möchte ich mit Hilfe verschiedener Skalen, basierend auf der Self-determination Theory untersuchen.

Psychologen behaupten, dass es mit zunehmendem Alter eine Steigerung der Motivation für Bewegung gibt. Das würde bedeuten, dass 10-jährige Kinder mehr von Innen angetrieben Sport betreiben, als diejenigen, die gerade erst eingeschult wurden.

Für den zuletzt genannten Punkt gibt es leider keinerlei Evidenz, deshalb ist das Ziel meiner Bakkalaureatsarbeit herauszufinden, ob es tatsächlich mit zunehmendem Alter zu einer Steigerung der Motivation und somit auch zu mehr körperlicher Betätigung kommt. Es gibt bereits Studien, die sich mit dem Einfluss der Freunde auf die körperliche Aktivität auseinandersetzen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der externe Faktor „Freunde“ eine große Rolle bei der Motivation für körperliche Aktivität der Kinder spielt , deshalb will ich diesen Aspekt und seinen Einfluss auf die sportliche Aktivität und Motivation der Kinder genauer beleuchten.

In der folgenden Arbeit werden die genauen Begriffe, die für die Untersuchungen wichtig sind beleuchtet, die Forschungsmethode erklärt und die relevanten Fragebögen definiert.