Titelaufnahme

Titel
Schmerzen lindern - Die Wirkung von Musik auf das Schmerzempfinden von Patientinnen und Patienten nach Operationen
Weitere Titel
To alleviate pain - The effect of music on pain perception of patients after surgery
AutorInnenKudlacek, Manuela
GutachterPotzmann, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schmerz / Schmerzmanagement / Schmerzassessment / postoperative Schmerztherapie / Anästhesie / Musik / Musiktherapie / Wirkung von Musik / Pflege
Schlagwörter (EN)music / pain / surgery
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit befasst sich mit dem Thema Schmerzlinderung nach Operationen mit Hilfe von Musik als eine komplementäre Methode zur Schmerzbehandlung. Es soll geprüft werden, welche Wirkung perioperative Musikanwendung auf den Menschen zeigt, ob sich Musik als eine geeignete nicht-medikamentös pflegerische Intervention zur Schmerzreduktion auszeichnet, und ob der Analgetikabedarf von Patientinnen und Patienten nach Operationen dadurch reduziert werden kann. Da Musik eine sehr mannigfaltige Wirkung auf den Menschen besitzt, wurde aktuelle Literatur passend zu dieser Thematik recherchiert und analysiert. Die vorliegende aktuelle Datenlage, die mit der Thematik Schmerzlinderung mit Musik als nicht-medikamentöse pflegerische Maßnahme im perioperativen Setting konform geht, ist eher dürftig und wenig erforscht. Somit ist es schwierig, evidenzbasierte und eindeutige Aussagen oder Empfehlungen für den Nutzen von Musik zu treffen. Dennoch kann mit Hilfe der Recherche gezeigt werden, dass Musik im medizinischen beziehungsweise pflegerischen Sektor implementiert werden könnte, da es sich hierbei um eine simple und kostengünstige Maßnahme handelt. Musik besitzt eine mannigfaltige Wirkung auf den menschlichen Körper, welche anhand der hinzugezogenen Literatur nachgewiesen werden kann und durchaus im perioperativen Geschehen als nicht-medikamentöse pflegerische Maßnahme integriert werden könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the topic of pain relief after surgery using music as a complementary method of treating pain. It will examine which effect perioperative music can be shown on humans, whether music is characterized as an appropriate non-pharmacological nursing intervention of pain reduction and whether analgesics of patients can be reduced after surgery. It should be examined what effect perioperative use of music on humans shows whether music is characterized as an appropriate non-pharmacological nursing intervention for pain reduction and whether the analgesic requirements of patients after surgery can be reduced. Since music has various effects on humans, current literature according to this theme was researched and analysed. The present current data, which is consistent with the theme of pain reduction with music as a non-pharmacological nursing method in the perioperative setting, is rather poor and little explored. Thus, it is difficult to make evidence-based and unambiguous statements or recommendations of the benefits of music. Nevertheless with the help of the research it can be shown that music could be implemented in the medical or nursing sector, because this is a simple and inexpensive measure. Music has a number of effects on the human body. Those can be demonstrated by means of the used literature. Above all it is possible to integrate music in the perioperative events as a non-pharmacological nursing measure.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.