Titelaufnahme

Titel
Beziehungsaufbau im Eingewöhnungsprozess
Weitere Titel
Developing a relationship in the familiarization process
AutorInnenTrinkl, Manuela
GutachterFunder, Antonia
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Eingewöhnung / Beziehungsaufbau / Bindungsbeziehung / Bindung / Elementarpädagogik
Schlagwörter (EN)familiarization process / relationship development / binding relationship / binding / elementary education
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Beziehungsaufbau im Eingewöhnungsprozessin eine Kinderkrippe oder Kindergarten. Der Beziehungsaufbau wird als zentrales Hauptkriteriuim einer gelingenden Eingewöhnung beschrieben. Durch einen erfolgreichen Beziehungsaufbau zum Pädagogen/zur Pädagogin soll Kindern ermöglicht werden, die Trennung von den Eltern zu bewältigen. In dieser Arbeit wird untersucht, welche Bedeutung PädagogInnen dem Beziehungsaufbau im Eingewöhnungsprozess junger Kinder beimessen.

Zur Beantwortung dieser Frage werden leitfadengestützte Interviews, die mit Pädagoginnen geführt wurden, analysiert. Durch die tiefenhermeneutische Textinterpretation nach Leithäuser und Volmerg (1979) werden neben den manifesten auch latente, unbewusste Gefühe und Gedanken der Pädagoginnen in Bezug auf den Aufbau von Beziehungen im Eingewöhnungsprozess herausgearbeitet. Die Auswertung der analysierten Interviews zeigt sehr unterschiedliche Ausgestaltungen im Aufbau von Beziehungen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the development of a relationship in the familiarization process. The establishment of a relationship is described as the central main criterion of a successful familiarization in the nursery or kindergarten. Through successfully building a relationship with a pedagogue, children should be able to cope with a seperation from their parents. This paper examines what meaning pedagogues attach to the development of a relationship with children and their parents in the familiarization process of young children.

In order to answer this question, guided interviews conducted with pedagogues are analyzed. Both, the manifest as well as the latent and subconscious thoughts and feelings of the pedagogues regarding the development of a relationship in the familiarization process are analyzed, using a deep hermeneutic text interpretation based on Leithäuser and Volmerg (1979). The interpretation of the analyzed interviews show very different configurations in the construction of relationships.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.