Titelaufnahme

Titel
Welche Möglichkeiten bestehen, für eine energieautarke Versorgung eines Mehrfamilienwohnhauses.
Weitere Titel
Evaluation of possibilities for an energy- autark supply from a block of flats.
AutorInnenNierlich, Markus
GutachterFischer-Fürnsinn, Alexander
Erschienen2012
Datum der AbgabeOktober 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Energieautarkie / Mehrfamilienwohnhaus / Pellets / Erdwärme / Photovoltaik / Hackschnitzel / Solaranlage
Schlagwörter (EN)energy self-sufficiency / block of flats / pellets / geothermal / photovoltaics / solar system
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Welche Möglichkeiten bestehen, für eine energieautarke Versorgung eines Mehrfamilienwohnhauses.

Um diese Frage zu beantworten, wurden zuerst die Aufgabe und das Ziel der Arbeit definiert. Es wurde bespielhaft ein Objekt ausgewählt, dessen Daten aufgenommen und anhand dieser Daten die Heizlast, der Warmwasserbedarf und der Strombedarf ermittelt. Da die Heizlast sehr hoch ist, wurde angenommen, dass das Gebäude thermisch saniert wird, um eine energieautarke Versorgung zu ermöglichen.

Im nächsten Kapitel wurden die verschiedensten Versorgungslösungen für Heizung, Warmwasser und Strom ausgearbeitet. Ein besonderes Augenmerkt wurde dabei darauf gelegt, dass die verwendeten Ressourcen selbst produziert werden können.

Anschließend wurden verschiedene Firmen kontaktiert, um Angebote für die jeweiligen Anlagen einzuholen. Mit Hilfe der Angebote wurden die Kosten aufgestellt und die Wirtschaftlichkeit betrachtet. Daraus wurde die Bestvariante evaluiert.

Zum Schluss wird die energieautarke Lösung des Objekts vorgestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Evaluation of possibilities for an energy- autark supply from a block of flats.

To answer this question, first the task and the aim of the thesis were defined. It was an object for an example selected, the data recorded and calculated. On the basis of these information, the heating load, the hot water demand and the demand for electricity werd calculated. As the heating load was very high, it was assumed that the building will be renovated thermally in order to allow a self-sufficient supply. The next chapter describes the various supply solutions for heating, hot water and electricity. Particular attention has been paid that the resources which were used can be produced by the object itself. Subsequently several companies were contacted to solicit proposals for the respective systems. With the help of the offers, the costs were provided and the cost-effectiveness was considered. Out of this the best solution was evaluated. Finally, the energy-independent solution of the object is presented.