Titelaufnahme

Titel
Frauen im Rechtsextremismus. Allgemeine Analyse und mögliche Handlungsstrategien innerhalb der Sozialen Arbeit.
Weitere Titel
Women within right-wing extremism. General analysis and possible strategies within social work
VerfasserEidler, Martin
Betreuer / BetreuerinFröschl, Elfriede
Erschienen2012
Datum der AbgabeAugust 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Rechtsextremismus / Frauen / Frauenbild / rechtsextreme Ideologie / Frauen im organisierten Rechtsextremismus / Mädchen in rechten Jugendgruppen / Mädchenarbeit / Rechtsextremismusprävention
Schlagwörter (EN)right-wing extremism / women / perception of women / right-wing extremist ideology / women within organized right-wing extremism / girls in right-wing youth groups / social work with girls / prevention of right-wing extremism
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Stehen zwar im Blick der Öffentlichkeit oft nur Männer im Zentrum des Rechtsextremismus, darf dennoch nicht übersehen werden, dass ein Teil der rechtsextremen Bewegung auch aus Frauen besteht. Diese Arbeit ist bemüht, Rechtsextremismus in Hinblick auf die Frauen der Szene zu analysieren. Dabei geht es vor allem darum, das Frauenbild anhand der rechtsext- remen Ideologie zu betrachten und ebenso die Einstellungen rechtsextremer Frauen zu Ideo- logie und Hierarchie der Szene aufzuzeigen. Weiters soll auch geklärt werden, was Frauen überhaupt dazu motiviert, sich zu involvieren und wo bzw. wie sie im Rechtsextremismus konkret tätig werden. Dabei können viele Widersprüchlichkeiten zwischen Ideologie und Realität erkannt werden, die sich in Aussagen rechtsextremer Personen manifestieren.

Da die Thematik darüber hinaus auch als äußerst relevant für die Soziale Arbeit gesehen wird, werden professionelle Auseinandersetzungen und Herangehensweisen im Zuge der Mädchenarbeit betrachtet. Hier ist es sowohl wichtig, den konkreten Umgang mit Mädchen und jungen Frauen aus der Szene zu thematisieren, als auch etwaige Bestrebungen einer rechtsextremismuspräventiven Mädchenarbeit aufzuzeigen. Außerdem werden mögliche Annäherungen rechtsextremistischer Frauen zur Sozialen Arbeit betrachtet.

Zusammenfassung (Englisch)

Although society is mostly focusing on men within the extreme right movement it is no secret that there are as well active women within this scene. Thereby this paper concentrates on right-wing extremist women. It takes a look at the perception of women based on right-wing extremist ideology as well as women’s points of view on the ideology and hierarchy of the movement. Furthermore the following thesis is going to observe both women’s motivations to become a part of right-wing extremism and their specific activities inside the field of right- wing extremism. Additionally many inconsistencies between ideology and reality, relying on statements of right-wing extremists, can be found.

In addition to that the topic is also seen as a relevant aspect in today’s social work. This is why this dissertation is looking at the methods used in the field of social work with girls and young women. On one hand social work deals with women who are actually a part of the right-wing extremist field, on the other hand it is trying to prevent extreme right-wing orienta- tions under girls and young women. On top of this, social work seems to be confronted with right-wing extremist women who want to start a career in social work.